Er war bereits in Bayern aufgefallen

Polizei durchsucht Wohnung von „Reichsbürger“ in Saarbrücken

Eine vermutlich scharfe Pistole samt Munition fand die Polizei bei der Wohnungsdurchsuchung eines sogenannten Reichsbürgers. Bereits früher war der 49-Jährige in Bayern aufgefallen.

Saarbrücken - Die Polizei hat am Dienstag die Wohnung eines mutmaßlichen sogenannten Reichsbürgers in Saarbrücken durchsucht und dabei eine vermutlich scharfe Pistole sowie Munition gefunden. Der 49-Jährige soll sich in der Vergangenheit zur Reichsbürgerbewegung Königreich Preußen bekannt haben, wie das Landespolizeipräsidium mitteilte.

Der Beschuldigte war den weiteren Angaben zufolge bereits in der Vergangenheit in Bayern wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgefallen. Er habe früher eine Waffenerlaubnis besessen, die ihm aber schon vor Jahren entzogen worden sei.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser