Seit Amtsantritt Trumps:

Putin: Verhältnis zu den USA hat sich „verschlechtert“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Russlands Staatschef Wladimir Putin

Moskau - Aus Sicht von Russlands Staatschef Wladimir Putin hat sich seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump das Verhältnis zwischen beiden Ländern verschlechtert.

"Man kann sagen, dass der Grad des Vertrauens auf Arbeitsebene, insbesondere im militärischen Bereich, sich nicht verbessert hat, sondern vielmehr verschlechtert", sagte Putin mit Blick auf Trumps Amtsübernahme im Januar in einem Interview, von dem der Kreml am Mittwoch Auszüge veröffentlichte. Laut Kreml fiel die Äußerung des Präsidenten in einem Interview mit dem Nachrichtensender Mir 24.

Kurz zuvor war US-Außenminister Rex Tillerson zu seinem Antrittsbesuch in Moskau eingetroffen und mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow zusammengetroffen. Der russische Außenminister sagte, er wolle herausfinden, welches die "wahren Absichten" der US-Regierung seien. Die russische Regierung ist verärgert über einen US-Raketenangriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Schairat am vergangenen Freitag. Die USA reagierten damit auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff in Chan Scheichun in der nordwestsyrischen Provinz Idlib, für den Washington Syriens mit Russland verbündeten Machthaber Baschar al-Assad verantwortlich macht.

AFP

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser