Bezirksparteitag in Viechtach

Scheuer wieder Vorsitzender  - Seehofer beschwört Einheit der Union

+
Erneut ist Andreas Scheuer zum Bezirksvorsitzenden gewählt worden - mit besserem Ergebnis als im Jahr zuvor.

Scheuer bleibt weiterhin an der Spitze der CSU Niederbayern. Das ergab die Abstimmung auf dem CSU Bezirksparteitag. Seehofer gibt sich dort optimistisch für die Bundestagswahl.

Viechtach - Andreas Scheuer bleibt Bezirksvorsitzender der CSU Niederbayern. Auf dem Parteitag in Viechtach (Landkreis Regen) stimmten 188 der insgesamt 196 Delegierten für Scheuer, der auch Generalsekretär der CSU ist. Scheuer, der der einzige Kandidat war, verbesserte damit sein Ergebnis von 2016 von 94,2 auf 97,4 Prozent. Lediglich fünf Gegenstimmen erhielt der CSU-Generalsektretär. Einer der Delegierten gab keine Stimme ab, zwei Stimmen waren ungültig. Zuvor hatte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Scheuer den Rücken gestärkt. „Zwischen uns besteht ein blindes Vertrauen“, sagte er vor den Delegierten. Scheuer ist bereits seit Februar 2016 Bezirksvorsitzender und folgte damals auf Manfred Weber.

CSU-Chef Horst Seehofer ist optimistisch für die Bundestagswahl 2017

CSU-Chef Horst Seehofer Horst Seehofer

hat sich optimistisch über die Aussichten der Union bei der Bundestagswahl im Herbst gezeigt. Am liebsten würde er die jetzige politische Stimmung bis zum Tag der Bundestagswahl am 24. September einfrieren, sagte er am Samstag auf dem Bezirksparteitag der CSU im niederbayerischen Viechtach. Aber Stimmungen seien noch keine Stimmen, fügte Seehofer warnend hinzu. Aktuellen Meinungsumfragen zufolge liegen CDU/CSU bei 36 bis 39 Prozent. Die SPD folgt mit erheblichem Abstand und käme auf 23 bis 25 Prozent.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser