Seehofer mit Häubchen bei Käsereibesuch

+
Horst Seehofer mit einem Häubchen bei einem Käsereibesuch.

Waging a. See - Auch ein Ministerpräsident muss bei einem Lebensmittelbesuch natürlich Schutzkleidung tragen. Horst Seehofer hat jetzt eine Kopfbedeckung mehr im Schrank.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist um eine Kopfbedeckung reicher. Beim Besuch einer Käserei in Waging am See (Landkreis Traunstein) setzte er am Donnerstag bereitwillig ein weißes Häubchen auf und legte einen ebenfalls blütenweißen Schutzmantel an. Solche Kleidung ist bei Führungen durch lebensmittelproduzierende Betriebe üblich, und auch der Landesvater beugte sich den lebensmittelhygienischen Vorschriften. Schließlich sollen keine von den Regierungsgeschäften in Berlin oder München mitgebrachten gefährlichen Keime dem Käse schaden. Neben der Käserei besuchte Seehofer bei seiner Landkreistour auch ein Krankenhaus und fuhr über den Chiemsee, ehe er in der Gemeinde Bergen einen Empfang gab.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser