Seehofer: Koalition hängt am Betreuungsgeld 

München - CSU-Chef Horst Seehofer droht der FDP damit, die Koalition zu aufzukündigen, sollte das Betreuungsgeld nicht verabschiedet werden.

Seehofer machte die Verabschiedung des Betreuungsgelds erneut zur Bedingung für den Fortbestand der schwarz-gelben Koalition in Berlin. „Das Betreuungsgeld ist eine conditio sine qua non“, sagte Seehofer am Mittwoch am Rande einer CSU-Fraktionssitzung in München. Er betonte: „Die CSU würde es nicht hinnehmen, ohne Betreuungsgeld diese Legislatur abzuschließen.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser