SPD: Kein Bündnis mit Linken und Piraten

Berlin - Die SPD hat ein Bündnis mit Linkspartei oder Piraten nach der Bundestagswahl 2013 eindeutig ausgeschlossen. Die Gründe:

Die Piratenpartei könne in seinen Augen keine Regierungsverantwortung übernehmen, sagte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück am Montag in Berlin. „Ahnungslosigkeit ist auch keine politische Kunstform.“

SPD-Chef Sigmar Gabriel betonte mit Blick auf die Linkspartei: „Es wird nach der nächsten Bundestagswahl keine Koalition mit der Partei Die Linke geben, weil es keine Partei Die Linke gibt“. Die Linke bestehe aus zwei Parteien: Pragmatikern im Osten und „Sektierertum und SPD-Hassern“ im Westen. „Die sind zufällig in einer Partei.“

Peer Steinbrück: Klare Kante und loses Mundwerk

Peer Steinbrück: Klare Kante und loses Mundwerk

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser