Neue Anklage gegen Timoschenko

+
Julia Timoschenko auf einer Pressekonferenz in Kiew

Kiew - Die ukrainische Staatsanwaltschaft will im Zusammenhang mit einem Mordfall Klage gegen die ehemalige Ministerpräsidentin Julia Timoschenko erheben.

Der stellvertretende Generalstaatsanwalt, Renat Kuzmin, sagte in einem am Montag in der Zeitung „Kommersant“ veröffentlichten Interview, es gebe ausreichend Beweismaterial, das eine Anklage rechtfertige.

In dem Fall geht es um die Ermordung eines Geschäftsmannes und Politikers vor 16 Jahren. Zu den genauen Anklagepunkten äußerte sich Kuzmin nicht. Zuvor teilte die Staatsanwaltschaft mit, Timoschenko gelte als Zeugin in dem Fall. Die Oppositionspolitikerin sitzt bereits eine siebenjährige Haftstrafe wegen Amtsmissbrauchs ab.

dapd

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser