Allein 1000 in Niedersachsen

Selbstanzeigen-Flut nach Hoeneß-Affäre

+
Eine jüngst durch Rheinland-Pfalz angekaufte Steuer-CD sorgt für zahlreiche Selbstanzeigen. 

Hannover - Nach dem Bekanntwerden der Steueraffäre des FC-Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß sowie des Ankaufs einer neuen Steuersünder-CD steigt die Zahl der Selbstanzeigen rasant.

„Ich denke, dass wir nur in Niedersachsen innerhalb der nächsten vier Wochen auf über tausend Selbstanzeigen kommen werden“, sagte der dortige Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. „Wir reden hier über dicke Fische.“ Von der jüngst durch Rheinland-Pfalz angekauften neuen CD habe jeder der in Niedersachsen überprüften Fälle ein Potenzial von mindestens einer Million Euro.

Das Thema wird auch die Konferenz der Finanzminister in der neuen Woche in Wiesbaden beschäftigen.

dpa

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser