Historische Brief-Stichwahlen in Bayern 

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Die Brief-Stichwahlen im Live-Stream des Bayerischen Rundfunks

Bayern steht vor einem historischem zweiten Wahlgang. Wegen der weltweiten Corona-Krise lassen die  Ausgangsbeschränkungen Stichwahlen nur per Brief zu.

Die Corona-Krise überschattet weltweit das öffentliche Leben. Auch im Freistaat. Zum ersten Mal in der bayerischen Geschichte werden die Stichwahlen am kommenden Sonntag ausschließlich per Brief entschieden. Eine Sicherheitsmaßnahme des bayerischen Innenministeriums. Damit sollen tausende von Wahlhelfern vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 bewahrt werden. Welchen Einfluss hat das Briefwahlverfahren auf die Wahlbeteiligung? Das ist eine der vielen spannenden Fragen, die am Sonntag hier im Programm des BR erklärt werden. 

Am 15. März 2020 durften noch alle Berechtigten in ihr Wahllokal zur Stimmabgabe kommen. Allerdings haben in München schon damals viele Wahlhelfer aus Angst vor Corona abgesagt. Daraufhin hat die Stadt Beamte dienstverpflichtet, was auch Unmut auslöste. In München hat sich beim ersten Wahlgang am 15. März keine Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters durchsetzen können - und auch kein Kandidat. Bleiben Sie mit dem Liveticker zur Stichwahl in München informiert.

Amtsinhaber Dieter Reiter (SPD) erreichte im ersten Wahlgang 47,9 Prozent. Damit verfehlte er die absolute Mehrheit von 50 Prozent nur knapp. Die Kandidatin der CSU, Kristina Frank haben am ersten Wahlsonntag 21,3 Prozent der Wahlberechtigten gewählt. Dieses Ergebnis bringt sie in die jetzige Stichwahl. Katrin Habenschaden von den Grünen hat beim ersten Wahlgang 20,7 Prozent erreicht- damit ist sie aus dem Rennen.

Lesen Sie auch: Im Landkreis München waren bei der Kommunalwahl am 15. März in zwei Gemeinden Wahlhelfer aktiv, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Das hatte nun Folgen in Pullach und Baierbrunn.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Bayernweite Stichwahlen per Brief  

Doch nicht nur in der Landeshauptstadt konnten Kandidaten am 15. März keine absolute Mehrheit erreichen. Wie immer kommt es auch 2020 in ganz Bayern zu zahlreichen Stichwahlen nach dem ersten Urnengang, der vor zwei Wochen noch erlaubt war. In Zeiten der Coronakrise sind diese Stichwahlen noch spannender als sonst. Schließlich beherrscht weltweit eine Ausnahmesituation alle öffentlichen Vorgänge. Bleiben amtierende Bürgermeister im Amt oder leiten künftig andere Menschen die Geschicke der bayerischen Kommunen? Mit der Auszählung der Briefwahlergebnisse beginnt am Sonntag der Wahlabend, den jeder hier im Live-Ticker direkt mitverfolgen kann. Das Bayerische Fernsehen zeigt auch im Livestream hier bei merkur.de die neuesten Info-Graphiken zum aktuellen Stand der Trends im gesamten Freistaat.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: TV-Programm des Bayerischen Rundfunks zur Stichwahl am Sonntag

  • 17:45 – 18:00 Uhr Vorschalttafel
  • 18:00 – 23:55 Uhr Historische Brief-Stichwahlen in Bayern 
  • 23:55 – 00:10 Uhr Abschalttafel

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Schutz vor dem Coronavirus - Stichwahl in Bayern nur per Brief

Corona hat die bayerischen Kommunalwahlen bereits erschwert. Dabei wurden nicht nur eindeutige Ergebnisse erzielt. Die erforderlichen Stichwahlen am 29.03.2020 werden nicht mehr in öffentlichen Wahllokalen stattfinden - Schutzmaßnahme gegen Corona.

Rubriklistenbild: © dpa/Sven Hoppe

Kommentare