Hongkong

Mehr Demokratie: Tausende gehen auf die Straße

+
Nach Angaben der Polizei versammelten sich mehr als 6000 Menschen im Victoria-Park.

Hongkong - In Hongkong haben zum Neujahrstag tausende Menschen für mehr Demokratie in der chinesischen Sonderverwaltungszone demonstriert.

Nach Angaben der Polizei versammelten sich mehr als 6000 Menschen im Victoria-Park der Stadt zu einem Protestmarsch. Die Organisatoren rechneten damit, dass sich viele Demonstranten später anschließen, sie gingen von mehr als 50.000 Protestierenden aus.

"Demokratie wird siegen", stand auf einigen Spruchbändern geschrieben. Viele Demonstranten riefen Parolen gegen den Peking-treuen Hongkonger Regierungschef Leung Chun Ying. Der Regierungschef der Sonderverwaltungszone wird nicht von den Bürgern, sondern durch ein Wahlgremium aus 1200 Mitgliedern bestimmt, das von Peking-treuen Vertretern dominiert wird. Die chinesische Regierung hat angekündigt, direkte Wahlen in Hongkong frühestens 2017 zuzulassen.

Hongkong war bis 1997 britische Kronkolonie. Seit der Rückgabe an Peking genießt die Stadt einen halbautonomen Status innerhalb Chinas. Den Einwohnern sind gewisse Bürgerrechte wie die Demonstrationsfreiheit garantiert.

Afp

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser