Test in der Flüchtlingsfrage

Wien wählt neues Landesparlament

+
Bei der Wahl zum Wiener Landesparlament spielt die Flüchtlingskrise eine zentrale Rolle.

Wien - In Wien sind heute 1,3 Millionen Bürger aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. In der österreichischen Hauptstadt kommt es dabei zu einem politischen Duell zwischen den Sozialdemokraten (SPÖ) und der rechten FPÖ.

Die FPÖ unter ihrem Parteichef und Spitzenkandidaten Heinz-Christian Strache rechnet sich in Zeiten der Flüchtlingsfrage Chancen aus, in Wien stärkste Kraft zu werden. Auch in Österreich ist wie in Deutschland die Asyl-Debatte das politische Hauptthema. Die ausländerkritische FPÖ profitierte bereits bei früheren Wahlen enorm von den Sorgen der Bürger angesichts der großen Zahl an Flüchtlingen.

Die Stadt unter Bürgermeister und Ministerpräsident Michael Häupl (SPÖ) wird seit 2010 von einer rot-grünen Koalition regiert. Im Fall einer Wahlniederlage von Rot-Grün dürfte auch die Bundesregierung aus SPÖ und konservativer ÖVP unter Druck geraten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser