Über 50 Verletzte

Toter bei Straßenkämpfen in Alexandria

+
Die Polizei versuchte, die Massenschlägerei im Sidi-Gaber-Viertel mit Tränengas zu beenden

Alexandria - Bei gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern der regierenden Islamisten ist in der ägyptischen Stadt Alexandria ein Mensch getötet worden.

Ärzte in der Stadt am Mittelmeer berichteten am Freitag, 54 Demonstranten seien verletzt worden. Einer von ihnen schwebe in Lebensgefahr.

Die Polizei versuchte, die Massenschlägerei im Sidi-Gaber-Viertel mit Tränengas zu beenden. Die Kontrahenten gingen mit Steinen und Stöcken aufeinander los. Die Protestbewegung will ein Jahr nach dem Amtsantritt von Präsident Mohammed Mursi seinen Rücktritt erzwingen. Die islamistische Führung des Landes lehnt Neuwahlen ab.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser