„Sehr glücklich, Erdogan zu treffen“

Erdogan trifft "Twitter-Mädchen" Bana aus Aleppo

+
Der Präsident und das „Twitter-Mädchen“: Recep Erdogan zeigte sich beim Treffen mit Bana fürsorglich

Ankara - Bis vor Kurzem setzte „Twitter-Mädchen“ Bana Meldungen aus Aleppo ab. Nun hat der türkische Präsident Erdogan die Siebenjährige zu einem medienwirksamen Treffen empfangen.

Bis vor wenigen Tagen berichtete sie im Kurznachrichtendienst Twitter über die Kämpfe im syrischen Aleppo - nun wurde die siebenjährige Bana in Ankara vom türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan empfangen. Erdogan veröffentlichte am Mittwoch Fotos, die das "Twitter-Mädchen" und seine Familie im Präsidentenpalast zeigen. Auf einem Foto sitzen Bana und ihr Bruder auf Erdogans Schoß.

"Unser Mädchen aus Aleppo, Bana al-Abed, und ihre Familie haben uns die Freude gemacht, uns im Präsidentenpalast zu besuchen", schrieb Erdogan im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Die Türkei steht immer auf der Seite unserer syrischen Brüder." Bana twitterte: "Sehr glücklich, Herrn Erdogan zu treffen."

„Twitter-Mädchen“ hat mehr als 350.000 Follower

Bana und ihre Mutter Fatemah hatten in den vergangenen Wochen regelmäßig auf Twitter über den Kriegsalltag in Aleppo berichtet, mehr als 350.000 Menschen folgten ihnen in dem Online-Dienst. 

Vor wenigen Tagen hatte eine türkische Hilfsorganisation Bana und ihre Angehörigen aus Aleppo herausgeholt und die Familie in die Türkei gebracht. Die Türkei beherbergt 2,7 Millionen syrische Flüchtlinge. Neu hinzukommende Flüchtlinge werden verstärkt auf der syrischen Seite der Grenze versorgt.

AFP

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser