Korrespondent in Moskau

Treffen mit Putin: Warum Seehofers Mission so schwierig ist

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Korrespondent Klaus Rimpel in Moskau

Moskau - Am Donnerstagnachmittag trifft Horst Seehofer in Moskau Wladimir Putin. Für den bayerischen Ministerpräsidenten ein heikles Vorhaben...

Seehofer bei Putin? Das gibt wie schon im vergangenen Jahr auch diesmal wieder Ärger. Die liberale tschechische Zeitung Hospodarske noviny schreibt: „Seehofer macht nichts anderes, als dass er sich dem Kreml zur Verwendung im medialen Propagandakampf anbietet“.

Um derartige Kritik im Keim zu ersticken und um deutlich zu machen, dass er diesmal weniger der Gegenspieler als der Türoffner für Merkel ist, verkündet Seehofer: Auch Merkel werde nach Moskau kommen - am 2. Mai. 

Überhaupt: Vor dem Treffen mit Putin am Donnerstagnachmittag bemühte sich der bayerische Ministerpräsident deutlich zu machen: Diesmal arbeitet er nicht gegen, sondern mit Merkel. Es wird spannend zu sehen, wie das bei Putin ankommt...

Klaus Rimpel

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser