Neuer US-Chefunterhändler

Trumps Anwalt wird Verhandlungsbeauftragter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Designierter US-Präsident Donald Trump.

Palm Beach - Der künftige US-Präsident Donald Trump hat seinen Anwalt und Berater Jason Greenblatt zum Sonderbeauftragten für internationale Verhandlungen ernannt.

Greenblatt sei einer seiner engsten und meistvertrauten Berater, sagte Trump laut einer Mitteilung. Demnach arbeitet Greenblatt seit rund 20 Jahren als Rechtsvertreter des designierten Präsidenten und von dessen Familie. Er sitzt auch im Vorstand des Trump-Konzerns.

Medienberichten zufolge hat er kaum außenpolitische Erfahrung. Allerdings trat Greenblatt im Wahlkampf als Trumps Berater in Israel-Fragen auf. Eine US-Regierung unter Trump werde ein "wahrer Freund Israels" sein, schrieb er im Juni in einem Online-Beitrag für den Nachrichtensender CNN. "Es ist nicht Trumps Ansicht, dass Siedlungsaktivitäten verurteilt werden sollten", sagte Greenblatt im November dem israelischen Armeesender. "Sie sind kein Hindernis für den Frieden."

Der UN-Sicherheitsrat hatte dagegen am Freitag Siedlungen als eklatanten Verstoß gegen internationales Recht sowie ein großes Hindernis auf dem Weg zum Frieden in Nahost bezeichnet.

CNN berichtete, Greenblatt solle sich in seiner neuen Position vor allem dem Nahost-Friedensprozess, den Beziehungen zu Kuba sowie Handelsabkommen widmen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser