Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Pandemie

Corona in Hamburg: Mit Impfgruppe 3 dürfen nun Lehrer geimpft werden

Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg und Arzt, demonstriert im Hamburger Impfzentrum, wie er den Impfstoff vorbereitet wird.
+
Peter Tschentscher (SPD) hilft im Labor des Hamburger Impfzentrums.

Peter Tschentscher (SPD) setzt aufs Impfen. Täglich werden in Hamburg bis zu 8000 Personen gegen das Coronavirus geimpft. Nun auch die Lehrer.

Hamburg - Der erste Bürgermeister Peter Tschentscher* ist um ein gut organisiertes Corona-Management bemüht. Verstärkt setzt Tschentscher aufs Impfen, um die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen zu senken. Vergangenen Montag hat der Hamburger Bürgermeister die Berufsgruppe Lehrer freigegeben. Darunter fallen Lehrkräfte aus allen Sekundarstufen, Stadtteilschulen und berufsbildenden Schulen.

Die Berufsgruppe der Lehrer fällt laut der Deutschen Ethik-Kommission in die Impfgruppe drei*. In Hamburg werden täglich bis zu 8000 Personen geimpft. Der Inzidenzwert liegt in Hamburg bei 115,2 (Stand: Montag, 26. April 2021). *24hamburg.de und merkur.de sind Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare