Asylpolitik

Umfrage: Mehrheit der Deutschen will Obergrenze für Flüchtlinge

+
Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze

Berlin - 60 Prozent der Deutschen würden eine Obergrenze für Asylbewerber begrüßen. Das ergab eine aktuelle Umfrage. Nur die Anhänger einer einzigen Partei sind dagegen. 

60 Prozent der Deutschen sind dafür, den Zuzug von Flüchtlingen zu beschränken, 35 Prozent dagegen, wie die repräsentative Erhebung des Instituts TNS Emnid für das Nachrichtenmagazin „Focus“ ergab.

Die entsprechende Forderung der CSU, die die Grenze bei 200 000 Flüchtlingen pro Jahr zieht, wird von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und allen anderen Bundestagsparteien aber abgelehnt.

Die Umfrage zeigt auch, dass es in allen Parteilagern eine Mehrheit für eine Obergrenze gibt - mit Ausnahme der Grünen: Besonders hoch ist die Zustimmung unter AfD-Anhängern mit 81 Prozent, gefolgt von Unionsanhängern mit 64 Prozent, FDP-Wählern mit 57 Prozent, Linke-Sympathisanten mit 54 Prozent und SPD-Anhängern mit 52 Prozent. Die Anhänger der Grünen sind mehrheitlich gegen eine feste Obergrenze.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser