Urabstimmung über Kita-Tarifergebnis gestartet

+
Am Freitag hat die Urabstimmung über das Tarifergebnis für die Kitas begonnen.

Frankfurt am Main - Die Gewerkschaft GEW hat am Freitag mit der Urabstimmung über das lange umkämpfte Tarifergebnis für die Beschäftigten in kommunalen Kindergärten begonnen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di will nach Angaben eines Sprechers am Montag die Befragung ihrer Mitglieder bundesweit starten. In Bayern sei schon damit begonnen worden sei. Die Abstimmungen sollen bis zum 20. August laufen. Am 21. August um 24.00 Uhr läuft die Erklärungsfrist für den Tarifkompromiss für 220 000 Beschäftigten in kommunalen Kitas und Sozialeinrichtungen aus.


Lesen Sie auch:

Zu teuer: BessereBetreuung und der neue Tarifvertrag

Kita-Kompromiss von allen Tarifparteien gebilligt

Der zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften am Montag erreichte Kompromiss sieht Gehaltssteigerungen und einen besseren Gesundheitsschutz vor. Erzieherinnen und Sozialarbeiter erhalten nach Angaben der kommunalen Arbeitgeber künftig durchschnittlich 120 Euro im Monat mehr. Außerdem vereinbarten beide Seiten einen neuen Tarifvertrag zum Gesundheitsschutz. Künftig soll es einen Rechtsanspruch auf eine Gefährdungsanalyse für jeden Arbeitsplatz geben.

dpa

Kommentare