Kampagne des Präsidenten

Venezuela: Eine Million Unterschriften gegen US-Sanktionen

+
Unterschriftenaktion in Caracas: Bis zum Amerika-Gipfel im April sollen 10 Millionen Unterschriften gesammelt sein.

Caracas - Mehr als eine Million Menschen haben nach venezolanischen Angaben bis Sonntag mit ihrer Unterschrift die Rücknahme der jüngst verhängten US-Sanktionen gegen Vertreter Venezuelas verlangt.

Die Kampagne war vom venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro initiiert worden. Bis zum Amerika-Gipfel am 10./11. April im Panama sollen es zehn Millionen „antiimperialistische Unterschriften“ werden. Das teilte der Koordinator der Aktion am Sonntag (Ortszeit) in Caracas mit.

Washington hatte die Lage in Venezuela vor drei Wochen als Bedrohung für die Sicherheit der USA eingestuft und Sanktionen gegen sieben ranghohe venezolanische Funktionäre verhängt. Venezuela wirft den USA vor, die linke Regierung des Ölexportstaates destabilisieren zu wollen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser