Heimliche Berichterstattung

Von Rechtspopulisten ausgeschlossener Journalist schleicht sich in Saal

+
Der AfD-Europaabgeordnete Marcus Pretzell (l) sitzt am 21.01.2017 in Koblenz (Rheinland-Pfalz) bei der Pressekonferenz der Tagung der rechtspopulistischen ENF-Fraktion neben Geert Wilders.

Berlin- Der vom Rechtspopulisten-Treffen in Koblenz ausgeschlossene Redakteur der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Justus Bender, ist heimlich in den Tagungssaal gelangt.

Er sei von Ordnern versehentlich eingelassen worden, schrieb er am Samstag in seinem Beitrag über das Treffen.

Neben Bender hatten die Veranstalter allen öffentlich-rechtlichen Medien, dem „Handelsblatt“, dem „Compact-Magazin“ und einer „Spiegel“-Journalistin die Akkreditierung verweigert. Begründet wurde das vom Mitorganisator, dem nordrhein-westfälischen AfD-Landeschef Marcus Pretzell, mit ihrer früheren Berichterstattung. Es gab aber eine Internet-Übertragung aus dem Saal; zur Pressekonferenz waren alle Journalisten zugelassen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser