Diskutieren Sie mit

Voting: Soll es in Deutschland mehr Videoüberwachung geben?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nach dem Terroranschlag in Berlin wird bundesweit über erweiterte Videoüberwachung diskutiert.

Berlin - Nach dem Terroranschlag in Berlin und den Angriff auf einen Obdachlosen ist die Debatte in Deutschland neu entfacht: Muss es eine stärkere Videoüberwachung geben? Stimmen Sie ab.

Nach dem Terroranschlag in Berlin, bei dem einLaster in einen Weihnachtsmarkt raste, wird der Ruf nach mehr Videoüberwachung in Deutschland laut. Öffentliche Plätze sollen stärker kontrolliert werden, um Straftaten zu verhindern. Mehrere Politiker, unter anderem, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), sprachen sich für stärkere Sicherheitsvorkehrungen aus. 

Auch der schnelle Fahndungserfolg nach dem Brandanschlag auf einen Obdachlosen in Berlin bestärkt die Befürworter der Videoüberwachung. Sieben junge Männer hatten in einem Berliner U-Bahnhof versucht, den schlafenden Mann in Brand zu setzen. Nachdem Bilder der versteckten Überwachungskamera veröffentlicht wurden, meldeten sich die mutmaßlichen Täter von sich aus bei der Polizei. Dies befeuert sie Debatte um die Videoüberwachung zusätzlich. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer warf dem Berliner Senat am Mittwoch sogar Fahrlässigkeit vor, weil er gegen eine verstärkte Videoüberwachung gestimmt hatte.

Diskutieren Sie mit!

Aber können mehr Kameras wirklich mehr Sicherheit bringen? Und rechtfertigt dies einen Eingriff in die Grundrechte der Bürger? Was ist Ihre Meinung? Stimmen Sie in unserem Voting ab, wie Sie eine Ausweitung der Videoüberwachung in Deutschland sehen. Nutzen Sie auch unsere Kommentarfunktion, um mit anderen Nutzern zu diskutieren. 

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser