“Vor vielen Jahren schlau gemacht“

Skurrile Klimawandel-Theorie - Naidoo bringt Klimaschützer erneut auf die Palme

+
In erster Linie Sänger - aber auch Verschwörungstheorien nicht abgeneigt: Xavier Naidoo.

Sein DSDS-Rauswurf ist Geschichte, im Netz sorgt Xavier Naidoo aber nun für die nächsten Aufreger. Dabei hat es der Künstler besonders auf die Riege der Klimaschützer abgesehen.

  • Wegen Rassismus-Vorwürfen flog Sänger Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury
  • Nun kursieren Videos im Netz, in denen es sich der umstrittene Künstler mit Klimaschützern verscherzt.
  • In einem Interview bestreitet der Musiker den von Menschen gemachten Klimawandel.

Update vom 28. März: Dass Xavier Naidoo kein Freund der Klimakampagne von Greta Thunberg ist, ließ er kürzlich bereits durchblicken. Wie rigoros es um seine Meinung diesbezüglich bestellt ist, hat der Musiker in einem Interview mit dem mancherorts als Verschwörungstheoretiker geltenden Autor Oliver Janich geschildert.

Dort erklärt der Interpret von zahlreichen Hits, dass er an die These des von Menschen gemachten Klimawandels nicht wirklich glaubt. In dem Gespräch, von dem im Internet Auszüge kursieren, lässt er durchblicken, was Anhänger der "Fridays-for-Future"-Kampagne wohl ein weiteres Mal auf die Palme bringen könnte:


Xavier Naidoo: Aus DSDS-Juror wird Klimaskeptiker

"Ich habe mich da vor vielen Jahren schon schlau gemacht, als ich gefragt wurde, bei diesem Klimakonzert damals in Berlin mitzumachen. Da habe ich dem Veranstalter, Marek Lieberberg, gesagt, dass ich die Meinung nicht ganz teile und nicht mitmachen werde. Damals habe ich mir schon den berühmten Film ‚Climate Swindle‘ oder so was angeschaut, dann meine Nachforschungen gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass CO2 nicht der großer Veränderer des Klimas ist, sondern sich die CO2-Werte erst im Anschluss an die Klimaveränderung verändern", lautet eine Antwort von Naidoo zum Thema Klimawandel. 

Recherchen ergeben, dass der geschasste DSDS-Juror* mutmaßlich den Film "The Great Global Warming Swindle" meint - laut Wikipedia ein klimaskeptischer Dokumentarfilm aus Großbritannien. 

Auch zu einer wegweisenden wissenschaftlichen Untersuchung von 1998 hat sich Xavier Naidoo, der kommerziell auch mit den "Söhnen Mannheims" Erfolg hatte, geäußert: "Zur Klimawandel-Debatte gibt es für mich das zu sagen, dass ich glaube, dass die Wissenschaft sich zu sehr auf die Hockeyschlägertheorie stützt und dass, wie doch einige wissen, mittlerweile belegt ist, dass diese Hockeyschlägerkurve gar nicht existiert." 

Was meint er damit? Die von ihm kritisierte Theorie besagt, dass das 20. Jahrhundert das wärmste der letzten eintausend Jahre gewesen sei und die globale Erwärmung unseres Planeten nach 1920 am stärksten war. Diese Erkenntnis wird noch heute von zahlreichen Wissenschaftlern gestützt - wenngleich nicht in der ursprünglichen Version, die mehr als 20 Jahre alt ist.

Wer das Interview mit Xavier Naidoo komplett sehen möchte, muss jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen, wie Musikexpress.de schildert: Um auf den Inhalt zugreifen zu können, müsse man ein Abo auf einem Premium-Kanal abschließen. Allerdings ist ein Vorgeschmack auch bei Facebook erhältlich, mit einem Vorgeschmack auf die Äußerungen des umstrittenen Künstlers:

Ein dortiger Hinweis verspricht, dass User das komplette Interview auf Anfrage zugeschickt bekommen könne.

Verstörendes Video: Xavier Naidoo behauptet Schlimmes über Greta Thunberg

Ursprungsartikel: Er prahlt, dass er viele Autos habe, geht auf einen Klimaforscher los und stellt eine irre Theorie zu Fridays for Future, also der Bewegung der jungen Aktivistin Greta Thunberg, auf: Der Sänger Xavier Naidoo sorgt mit einem in Netz kursierenden Video für Aufsehen.  

„Es ist heute der 20. September, ein sogenannter Friday for Future, FFF. Dreimal F. F ist am sechsten Platz im Alphabet.“, erklärt Naidoo in dem Clip, der von einer Antifa-Gruppe namens „Zeckenbiss“ auf Twitter verbreitet wurde. Der Sänger erklärt in dem Clip weiter: „666 - da weiß man auch wieder, wer dahintersteckt. 

Wann das Video genau aufgenommen wurde und für welche Plattform, bleibt im Dunkeln. In dem offenbar geschnittenen Beitrag kündigt Naidoo seinen Fans einen Kanal an, „bei dem ich wahrscheinlich und hoffentlich ganz offen mit Euch sprechen kann“.

Video: Wegen Rassismus wirft RTL Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury

Video von Xavier Naidoo über Greta-Thunberg-Bewegung aufgetaucht

Xavier Naidoo hat in der Vergangenheit schon öfter Kritik an der katholischen Kirche geübt - und im anderen Atemzug seinen Gauben an Jesus bekannt. Nun holt er noch den Antichristen ins Boot und behauptet, dass der Satan hinter der Klimabewegung Fridays for Future stecken würde.

Dabei führt Naidoo auch einen ganz irdischen Grund an, warum er mit Klimaschutz offenbar nichts am Hut hat. „Ich habe ja noch ein paar andere Boliden und überhaupt viele Autos und ich würde kein einziges davon jemals verschrotten wegen einer Klimahysterie, die vor Gericht keine Chance hat.“

Letztendlich bekommen in Naidoos Video noch Klimaforscher und Professor Hans Joachim Schellnhuber und ZDF-Wissenschaftsjournalist Harald Lesch ihr Fett ab. Beide würden noch auf „jeden Fall“ von ihm zu hören bekommen. Und weiter: „Ich denke, ich kriege das vielleicht hin, dass der Oliver Janisch und ich mit denen mal eine kleine Debatte, eine Diskussion führen können und im Sinne der guten Sache streiten. Möge der Bessere gewinnen. Der mit den Fakten.“ Der Journalist und Blogger Oliver Janich gilt als Verschwörungstheoretiker - teilt sich dieses Aufgabengebiet in Sachen Klimawandel offenbar mit dem Sänger.

Für Aufregung sorgt auch ein Kölner Tatort-Kommissar. Auslöser ist die etwas eigentümliche Wahl seines Fahrzeuges.

Xavier Naidoo ätzt gegen Fridays for Future und Klimaforscher: „Ihr seid Lügner“

Doch bei einem Gesprächsangebot an die beiden Wissenschaftler bleibt es nicht. „Ihr seid Lügner, ihr bleibt Lügner - und kommt, wir gehen vor Gericht“, so Naidoo am Ende des Clips.

ZDF-Satiriker Jan Böhmermann teilte das Naidoos Video auf Twitter - natürlich nicht ohne Kommentar. „CORONA: zähl mal die Buchstaben! C O R R O N A = 6 Buchstaben“, machte sich Böhmermann über die 666-Anmerkung des Sängers lustig. „Und wie viele Leute sind nach Xaviers Abgang noch in der DSDS-Jury“, wollte Böhmermann von dem Sänger wissen. Die Antwort gab der Satiriker selbst: „Richtig. 3! Und jetzt kommt‘s: Schreib bitte mal 3 mal 6 auf einen Zettel. Das ist ein Hinweis, wer dahinter steckt - hinter ALLEM“. Für seinen Tweet bekommt Böhmermann viel Zustimmung. „Uff ist der durch“, meint ein User in Richtung Xavier Naidoo. Und ein anderer spottete: „Mein Gott! Hat man dem das Hirn punktiert?!“

Schon in der ersten Folge erlebt die DSDS-Jury auch die erste Eskalation: Xavier Naidoo lacht Kandidaten dreist aus - was dann geschah...

Inzwischen ist sein Jury-Ersatz gefunden, wenngleich sich nicht alleDSDS-Fans darüber zu freuen scheinen. 

Fans der RTL-Seifenopern „Unter Uns“ und „GZSZ“ müssen nun stark sein. Aufgrund des Coronavirus sind die Produktionen bei einigen Shows des Privatsenders eingestellt worden.

Die Elektroautos von Tesla und Co. scheinen die Zukunft zu sein. Physiker Harald Lesch hat damit so seine Probleme und schlägt auch eine Alternative vor.

mb/pf

Kommentare