Mehr Festnahmen

Zahl der Islamisten in Gefängnissen nimmt deutlich zu

+
Zwei Justizvollzugsbedienstete stehen auf dem Hof einer Justizvollzugsanstalt (Symbolbild). Foto: Matthias Hiekel

Berlin (dpa) - Wegen der häufiger gewordenen Festnahmen von Islamisten in Deutschland nimmt ihre Zahl auch in den Gefängnissen zu. Nach Recherchen der "Rheinischen Post" befinden sich bundesweit derzeit 155 von ihnen in Straf- oder Untersuchungshaft.

Das habe eine Umfrage bei den Justizministerien aller 16 Bundesländer ergeben. Es handele sich um eine Zunahme von knapp 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die meisten Islamisten (51) seien derzeit in Bayern inhaftiert, gefolgt von Berlin (35) und Nordrhein-Westfalen (34).

In fünf Bundesländern - Bremen, Saarland, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen - säßen derzeit keine Islamisten in den Gefängnissen.

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser