Zweifel bei Liberalen in Bayern an Rösler

+
Vize-Ministerpräsident Martin Zeil (FDP)

München - Auch nach dem guten Abschneiden der FDP bei der Landtagswahl in Niedersachsen gibt es bei den Liberalen in Bayern Zweifel an Parteichef Philipp Rösler.

Vize-Ministerpräsident Martin Zeil (FDP) sprach sich im "Münchner Merkur" (Montag) dagegen aus, Rösler als Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl aufzustellen: „Ich habe immer klar gesagt: Meine Präferenz liegt bei Rainer Brüderle, was die Spitzenkandidatur angeht. Der Fraktionsvorsitzende ist dafür sehr geeignet.“

Sie waren die Chefs der FDP

Sie waren die Chefs der FDP

Zeil bekräftigte auch die Forderung nach einem vorgezogenen Parteitag: „Ich bin insgesamt dafür, dass schnell Klarheit geschaffen wird.“ Auf die Frage, ob Bayerns FDP Rösler nun wieder mögen müsste, sagte der Wirtschaftsminister dem Blatt: „Es geht ja nicht ums Mögen, sondern darum, an welcher Stelle wer das Beste geben kann.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser