Rückzug aus Urlaubergeschäft

Air-Berlin gibt Flüge nach Mallorca an Niki und Tuifly ab

+
Air Berlin gibt die Verbindung nach Mallorca auf. Foto: Julian Stratenschulte

Air Berlin überlässt das Urlaubergeschäft dem Airline-Verbund und verabschiedet sich im Frühjahr von Mallorca. Stattdessen werden nun Niki und Tuifly die Balearen-Insel ansteuern.

Berlin (dpa/tmn) - Air Berlin fliegt ab Ende März nicht mehr nach Mallorca oder in die Türkei. Mit Beginn des Sommerflugplans übernimmt eine neuer Airline-Verbund aus Tuifly und der österreichischen Niki die meisten Air-Berlin-Flüge zu Urlaubszielen im Süden.

Nur noch nach Italien fliegt Air Berlin danach noch selbst. Für Urlauber werde sich durch die Umstellung nur wenig ändern, sagte eine Sprecherin der Airline. Die Strecken blieben weiterhin über die Webseite sowie die Telefon-Hotline von Air Berlin buchbar. Urlauber, die schon Tickets für den Sommer gebucht haben, würden informiert, dass sie nicht mit Air Berlin, sondern mit dem neuen Airline-Verbund fliegen werden.

Die Umstellung betrifft alle Abflughäfen, von denen Air Berlin Flugziele im Süden ansteuert. Hintergrund der Änderungen ist, dass Air Berlin das Urlaubergeschäft fast vollständig an den neuen Airline-Verbund abgibt.

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser