Hitze in Athen: Akropolis macht dicht 

+
Akropolis in Athen schließt wegen Hitzewelle.

Athen - Seit Tagen herrschen Temperaturen um die 41 Grad. Gefährlich, warnen die griechischen Behörden. Zur Vorsicht wurde jetzt die Athener Akropolis für Touristen geschlossen.

Wegen einer Hitzewelle haben die griechischen Behörden die Athener Akropolis für Touristen geschlossen. Am Montag kletterten die Temperaturen im Land auf bis zu 42 Grad. Das im Sommer normalerweise von 8 bis 20 Uhr geöffnete beliebte Touristenziel machte um 14 Uhr (Ortszeit) die Pforten dicht. Die Hitze sei für die Bediensteten und Touristen zu gefährlich, hieß es.

Die schönsten Metropolen der Welt

Die schönsten Metropolen der Welt

Auch das Dionysos-Theater wurde für Besucher gesperrt. In ganz Griechenland wurden die Rettungsdienste in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Ältere Menschen und kleine Kinder wurden angewiesen, bis zum Abend nicht nach draußen zu gehen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser