Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Unfall zwischen Neubeuern und Nußdorf

Motorrad gegen Auto auf der St2359: Zwei Personen schwer verletzt

Motorrad gegen Auto auf der St2359: Zwei Personen schwer verletzt

Attraktives Angebot

Australien erstattet Geld für Working-Holiday-Visum

Ein Selfie einer Surferin auf dem Wasser
+
So ist finanziell noch eine Surfstunde mehr drin: Wer bis zum 19. April 2022 mit einem Working-Holiday-Visum nach Australien einreist, kann sich die Gebühren erstatten lassen.

Jobben und Reisen: Das geht in Australien mit dem Working-Holiday-Visum. Wer bis zum 19. April 2022 in das Land einreist, bekommt die Gebühren von der australischen Regierung erstattet.

Australien - Durch die Corona-Pandemie war an einen Australien-Besuch lange nicht zu denken. Mittlerweile öffnet sich das Land wieder für Reisende und setzt dabei einen Anreiz für junge Menschen. Laut der Tourismus-Agentur der australischen Regierung, „Tourism Australia“, werden die Gebühren für das Working-Holiday-Visum unter bestimmten Voraussetzungen erstattet.

Anspruch auf die Rückerstattung haben alle, die bis zum 19. April 2022 mit diesem Visum in das Land einreisen. Sie können sich die Gebühren in Höhe von umgerechnet 310 Euro zurückholen, indem sie einen Antrag auf Erstattung beim australischen Innenministerium stellen. Laut „Tourism Australia“ ist das bis zum 31. Dezember 2022 möglich.

Mit dieser Maßnahme will die australische Regierung den pandemiebedingten Arbeitskräftemangel abmildern. Dazu gehört auch, dass Reisende mit Working-Holiday-Visum derzeit länger als sechs Monate bei einem Arbeitgeber tätig sein dürfen. Vorher war das nur mit einer Genehmigung des australischen Innenministeriums möglich. dpa

Kommentare