Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach technischem Defekt

Bahnstrecke Hamburg-Berlin wieder frei: Verspätungen möglich

Hamburg-Berlin bleibt gesperrt
+
In einem Kabelschacht zwischen Friesack und Paulinenaue in Brandenburg war ein Brand ausgebrochen und hatte zahlreiche Kabel zerstört.

Nach einem Brand in einem Kabelschacht mussten die Züge auf der Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg umgeleitet werden. Jetzt ist die Strecke wieder frei.

Berlin/Hamburg - Nach einem Brand und anschließenden Reparaturarbeiten an der wichtigen Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg ist die Strecke nun wieder freigegeben. In Einzelfällen könne es noch zu Teilausfällen oder Verspätungen kommen, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn mitteilt.

Am Wochenende war in einem Kabelschacht zwischen Friesack und Paulinenaue in Brandenburg ein Brand ausgebrochen und hatte zahlreiche Kabel zerstört. Die Polizei geht nach Angaben eines Sprechers weiterhin davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand am Samstag ausgelöst hatte, Details wurden nicht genannt. Züge auf der stark genutzten Verbindung wurden umgeleitet. Dadurch kam es zu Verspätungen und Ausfällen. dpa

Kommentare