Berlin statt Bayern

Welche Reisen online gebucht werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Einen Berlin-Urlaub buchen viele über das Internet.

Für die Urlaubsplanung setzen sich die Deutschen manchmal lieber an den Rechner, als ins Reisebüro. Dabei gibt es einen deutlichen Trend, was online gebucht wird. Das gilt bei Kurz- als auch Fernreisen.

München - In Deutschland werden besonders Städtereisen häufig online gebucht. Das zeigt die FUR-Reiseanalyse 2015, dessen Daten der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) noch einmal nach Regionen ausgewertet hat.

Für Berlin liegt der Anteil der Online-Bucher bei mehr als 40 Prozent, für die Küste dagegen nur bei 29 Prozent - und Bayern kommt lediglich auf 17 Prozent. Diese Werte gehen aus der Analyse hervor.

Darin zeigten sich auch mit Blick auf die europäischen Reiseziele einige Unterschiede: Während Reisen in die Niederlande zu rund 53 Prozent im Netz gebucht werden, liegt der Wert für klassische Badeziele am Mittelmeer deutlich geringer. Nur etwa 30 Prozent aller Spanienreisen ab fünf Tagen werden dem VIR zufolge über das Internet gebucht. Für Österreich-Reisen liegt der Anteil bei rund 29 Prozent.

Unter den Fernzielen werden vor allem Länder häufiger online gebucht, die sich leicht individuell bereisen lassen - allen voran die USA mit einem Online-Buchungsanteil von 54 Prozent. Badeziele wie die Karibik werden dagegen häufiger im Reisebüro gebucht. Grundsätzlich sei das Wachstum der Online-Buchungen im Fernreisesegment am größten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser