Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Das sind die 5 besten Reiseziele für Urlaubs-Spätzünder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Kleine Meerjungfrau - nur eine der vielen interessanten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen.

Hier ein Projekt, da Überstunden – mancher hat 2016 die Chance verpasst, seine Urlaubstage aufzubrauchen. Diese fünf Reiseziele machen Lust, noch schnell zu buchen.

Viele Arbeitstätige kennen das Problem – zu viel Arbeit, zu viele Projekte – und schon ist das alte Jahr zu Ende. Nun wächst der Druck, noch schnell bis Ende März die restlichen Ferientage zu nehmen. Ansonsten verfallen sie – und das wäre doch sehr schade.

Über die Hälfte der Deutschen haben laut einer Umfrage des Online-Ferienhausvermietungsportals FeWo-direkt noch Resturlaub übrig. So soll jeder Vierte der Befragten noch drei bis fünf und jeder Fünfte sogar mehr als sechs Urlaubstage von 2016 mit ins neue Jahr genommen haben. Wer also jetzt noch schnell buchen möchte, der fíndet hier fünf Reiseziele für Urlaubs-Spätzünder.

1. Wochenende-Städtetrip nach Kopenhagen

Wenn Sie zwei bis drei Tage Urlaub übrig haben, empfiehlt sich eine Städtereise. Wie wäre es statt Paris oder London mal mit Kopenhagen? Die dänische Hauptstadt mit ihrem internationalen Flair, den bunten Häusern und innovativen Design-Highlights ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Zudem locken Sehenswürdigkeiten wie die bronzene Meerjungfrau oder das Königsschloss Christiansborg. Aber auch das gemütliche Flanieren entlang der Kopenhagener Seen lohnt sich für Urlauber. Hier bietet es sich an, statt dem schnöden Hotel mal ein Ferienapartment mit Blick direkt auf die Seen zu mieten. Der herrliche Ausblick kostet allerdings dann auch bei drei Nächte etwa 175 Euro pro Nacht.

2. Erholung am Ostseestrand

Haben Sie zwei Tage länger Zeit, wäre auch eine entspannte Auszeit an der Ostsee eine Alternative. Im Sommer ist es hier schwer, spontan noch etwas zu buchen, oftmals sind die Wellnesshotels und Bäder bereits ausgebucht. Wer allerdings in der Nebensaison bis März bucht, hat nicht nur die Chance, noch eine Unterkunft zu erhaschen, sondern auch die kilometerlangen Sandstrände ganz für sich allein zu haben.

Wenn Sie Glück haben, lugt im März bereits die Sonne heraus und die Temperaturen sind milder. Wer es gerne noch ruhiger und intimer mag, der kann sich auch ein Penthouse mit Blick über den einsamen Strand und die Lübecker Bucht mieten. Bei einem Mindestaufenthalt von zwei bis sechs Nächten müssen Sie allerdings auch tief in die Tasche greifen: Hier kostet eine Nacht etwa 200 Euro.

3. Skiurlaub in Südtirol

Was tun, wenn Sie sogar noch eine ganze Woche frei haben? Dann wäre ein Aktivurlaub eine schöne Gelegenheit. Wie wäre es mit Skiferien in Südtirol? Sieben Tage sollten ausreichend Zeit bieten, damit Outdoor-Fans ihrer liebsten Wintersport-Leidenschaft nachgehen können. Und damit sie sich gleich morgens nach dem Frühstück nur noch auf die Skier stellen und losfahren müssen, wäre das Chalet Olang in Kronplatz bei Bozen das Richtige.

Das Hotel befindet sich nämlich in 1.800 Metern Höhe – direkt im Skigebiet. Wer nach einer anstrengenden Pistenfahrt dann etwas entspannen möchte, kann den Abend im hauseigenen Spa mit Sauna und Jacuzzi ausklingen lassen. Doch für den erste-Reihe-Platz an der Abfahrt ist auch der Preis für die Übernachtung königlich: Bei einem Aufenthalt von mindestens sieben Nächten müssen Sie etwa 700 Euro pro Nacht hinblättern.

4. Sommer im Frühjahr auf Gran Canaria

Sommer, Sonne und Strand: Wer dem Schneewetter entkommen möchte, der könnte seinen Resturlaub auch verbringen. Auch außerhalb der Sommersaison sind die Temperaturen auf der Kanarischen Insel bereits sehr mild und können im Februar und März sogar die 20-Grad-Marke knacken. auf Gran Canaria

Während die Kollegen in Deutschland also frieren, genießen Sie das sonnige Wetter am Pool. Statt einem Hotel können Sie sich mit bis zu zehn Freunden ein Strandhaus teilen – Kostenpunkt etwa 850 Euro pro Nacht.

5. Welcome to Miami

Wenn Sie sogar noch mehr als zehn Tage Urlaub haben, dann sollten Sie schleunigst noch vor März eine Reise buchen – am besten an einen weiter entfernten Ort. Schließlich haben Sie jetzt Zeit dazu. Zum Beispiel ins sonnige Miami. Die goldenen Sandstrände und der kulturelle Flair der Metropole sind sehenswert. Doch auch die Florida Keys und die Everglades lohnen sich für einen Ausflug.

Hier bietet es sich an, direkt am Miami Beach eine Ferienwohnung zu mieten. Wenn Sie mindestens drei bis fünf Nächte bleiben, kostet es Sie mit bis zu vier Personen etwa 1000 Euro pro Nacht. Das ist ein stolzer Preis - doch dafür erleben Sie und Ihre Begleitung besondere Sonnenuntergänge und tropische Temperaturen.

Trends 2017: Was angesagt sein könnte

Von Jasmin Pospiech

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser