Nach durchzechter Nacht

Betrunkene Frau will zu McDonald's - und wacht am Ende in Flugzeug auf

+
Eine junge Frau wollte nach einer durchzechten Nacht zu McDonald's - doch es kam ganz anders. (Symbolbild)

Eine junge Frau wollte nach einer durchzechten Nacht mit ihrem besten Freund zu McDonald's. Doch am nächsten Tag wachten die beiden stattdessen in einem Flugzeug auf.

Die 19-jährige Tara Hammersley hatte mit ihrem gleichaltrigen besten Freund Jack Messer eine Partynacht in Crawley im britischen Sussex hinter sich. Die beiden wollten anschließend noch am Flughafen etwas essen gehen. Am Ende landeten sie in Barcelona. Was war passiert?

Betrunkene Freunde wollen bei McDonald's essen - und buchen stattdessen Flug nach Barcelona

Messer erklärte gegenüber dem Portal The Sun: "Wir entschieden uns, zum Flughafen Gatwick zu McDonald's zu fahren, da Tara etwas zu essen brauchte. Er ist nur 15 Minuten vom Club entfernt." Als sie ankamen, habe Messer kurzen Prozess gemacht: "Da habe ich beschlossen, uns einen Flug nach Barcelona für einen spontanen Urlaub zu buchen."

Messer habe vor Ort im Rausch entschieden, zwei Tickets für einen Trip nach Barcelona zu buchen. Fast wäre die Wahl auf Marokko gefallen, erklärte Hammersley. Sie selbst aber habe einen Blackout nach ihrer durchzechten Nacht gehabt. Ihre letzte Erinnerung habe sie an die Toilette des Clubs gehabt.

Lesen Sie hier: Lufthansa-Mitarbeiterin erklärt: Das löst Klatschen nach Landungen bei Crew und Piloten aus.

Daran, dass sie zum Flughafen gefahren waren, konnte sie sich nicht mehr erinnern, geschweige denn an die Flugbuchung - und wachte plötzlich im Flugzeug in Barcelona auf. "Als ich nach dem Flug aufwachte, hatte ich keine Ahnung, wo ich war - mein erster Gedanke war, ich wäre gestorben und auf dem Weg in den Himmel", so Hammersley.

Kurz vor dem Abflug sei den beiden fast der Flug verweigert worden, weil sie betrunken Ärger verursacht hatten. "Ich habe keine Ahnung, wie wir es durch die Flughafensicherheit und zum Flugzeug geschafft haben, aber irgendwie ist es passiert", so Hammersley.

Lesen Sie hier: Flugbegleiterin enthüllt: Das mache ich mit Passagieren, die betrunken sind.

Bei ihrer Ankunft dann der nächste Schock: Hammersley hatte weder Geld, noch Kreditkarten oder frische Klamotten dabei. Sie habe während ihres Aufenthalts dann die Karte von Messer verwenden müssen.

Die beiden machten jedoch das Beste daraus: Vier Tage verbrachten sie in der spanischen Großstadt, bevor sie zurückflogen. "Alles in allem hatten wir einen schönen Urlaub, obwohl ich hoffe, dass dies nicht noch einmal passiert", erklärte die 19-Jährige. "Meine Mutter hat meinen Pass seitdem konfisziert!"

Video: Betrunken ein Selfie zu machen ist keine gute Idee

Auch interessant: Fliegen mit Hund: Was muss ich beachten?

sca

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Zurück zur Übersicht: Reise

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser