Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Regeln

Einreiseformular für Portugal: So füllen Sie es richtig aus

Camilo Beach an der Algarve in Portugal.
+
Urlaub in Portugal ist sehr beliebt.

Wer aktuell in Portugal Urlaub machen will, muss ein Einreiseformular ausfüllen. Wie das richtig funktioniert und welche sonstigen Corona-Regeln gelten, lesen Sie hier.

Portugal* hat als Urlaubsland einiges zu bieten: Besonders die Algarve im Süden ist bei Sommer-Urlaubern beliebt, doch auch Lissabon übt seinen Reiz auf Städtereisende aus. Nicht zu vergessen sind die Urlaubsinseln Madeira sowie die Azoren im Atlantik. Aufgrund der Corona-Pandemie gelten aber auch für Reisen nach Portugal besondere Regeln – unter anderem die Pflicht zum Ausfüllen eines Einreiseformulars. Was dabei zu beachten ist:

So füllen Sie das Einreiseformular für Portugal richtig aus

Das portugiesische Einreiseformular finden Sie unter https://portugalcleanandsafe.pt/en/passenger-locator-card. Es ist nur auf Englisch und Portugiesisch vorhanden. Ausfüllen müssen es aber nur Flugreisende – wer über den Land- oder Seeweg einreist, ist von der Registrierungspflicht ausgenommen. Es kann bis zu vier Tage vor der Ankunft in Portugal ausgefüllt werden. Die von Ihnen bereitgestellten Informationen dienen der portugiesischen Gesundheitsbehörde dazu, Passagiere ausfindig zu machen, die womöglich mit Covid-19 in Kontakt gekommen sind. So gehen Sie beim Ausfüllen vor:

  • Zunächst müssen Sie Angaben zu Ihrem Flug und des Einreisetermins machen. Gefragt sind unter anderem die Flugnummer, die Sitzplatznummer, das Ankunftsdatum und die Uhrzeit der Ankunft. Außerdem müssen Sie angeben, aus welchem Land Sie einreisen und was der Ankunftsort ist.
  • Es folgen persönlichen Angaben: Geben Sie Ihren vollen Namen, die Art des Ausweisdokuments, die Ausweisnummer, das Geburtsdatum und das Geschlecht an. Außerdem wird abgefragt, an welcher Adresse Sie sich in Portugal aufhalten und was Ihre Heimatadresse ist. Auch nach Ihrer Handynummer wird gefragt. Wenn Sie als Mitglied der Crew einreisen, muss auch das angegeben werden.
  • Sie müssen einen Notfallkontakt angeben, der Sie innerhalb der nächsten 15 Tage nach der Ankunft in Portugal gut erreicht. Sie können nicht sich selbst als Notfallkontakt angeben.
  • Wenn Sie sich mit den AGBs einverstanden erklärt haben, müssen Sie noch einen Captcha eingeben. Damit wird überprüft, ob die Angaben auch wirklich von einem Menschen und nicht von einem Roboter gemacht wurden.
  • Wenn alles ausgefüllt ist, klicken Sie auf „Send Information“. Nun erhalten Sie einen Code auf Ihre angegebene E-Mail-Adresse, den Sie bei der Einreise in digitaler oder ausgedruckter Form vorzeigen müssen.

Auch interessant: Einreiseformular für Spanien-Urlaub: So füllen Sie es richtig aus.

Einreiseformular für Portugal: Diese Regeln gelten für die Azoren und Madeira

Die Azoren und Madeira haben eigene Corona-Maßnahmen ergriffen. Folgendes müssen Sie beachten:

  • Bei Einreise auf die Azoren bzw. bei Reisen zwischen den Azoren-Inseln muss 72 Stunden vor Abflug ein eigener Fragebogen unter https://mysafeazores.com/ ausgefüllt werden. Klicken Sie unten auf die Airline, mit der Sie einreisen, und füllen Sie das Formular aus – sie können sich je nach Airline unterscheiden. Daraus generiert sich ein Barcode, der bei der Einreise vorzuzeigen ist. Inhaber des digitalen Covid-Zertifikats der EU müssen den Fragebogen jedoch nicht ausfüllen.
  • Wer nach Madeira reisen will, muss sich laut Auswärtigem Amt über die Webseite https://madeirasafe.com/ registrieren. Laut der Webseite selbst wird das Ausfüllen aber nur noch empfohlen*. Demnach müssen Passagiere bei der Ankunft auf Madeira keinen QR-Code mehr vorlegen.

(fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare