Städtereisen-ABC

Elfen, Kobolde und Guinness: Reisen Sie ins mystische Dublin

+
Dublin ist die Hauptstadt Irlands und beliebtes Ziel für Städtereisen.

Irlands Hauptstadt gehört zu jeder Städtereise-Aufzählung: Dublin lockt Besucher mit seinen herrlich grünen Flächen und den charakteristischen Irish Pubs.

In Irland macht man sich nicht auf die Suche nach Pokémons, sondern hält Ausschau nach Elfen und Kobolden. Wer weiß - vielleicht treffen Sie sogar auf einen der kleinen Kerlchen bei einem Trip nach Dublin? Hier finden Sie eine Auswahl von sehenswerten Attraktionen.

Erleben Sie Dublins Geschichte

Das Dublin Castle ist eines der geschichtsträchtigsten Gebäude der Stadt und war lange Zeit der Sitz der englischen Herrscher in Irland. Die Burg wurde ursprünglich im 13. Jahrhundert erbaut, brannte aber 1684 nieder. Stattdessen errichtete man an gleicher Stelle einen Palast - allerdings sind die Fundamente der alten Stadtmauer und des Pulverturms noch zu sehen. Als letztes Überbleibsel der Burg bleibt außerdem der charakteristische Record Tower.

Im Kilmainham Gaol werden Sie mit der Geschichte der irischen Freiheitskämpfer konfrontiert, die dort gefangen gehalten und teilweise auch hingerichtet wurden. Heutzutage ist das ehemalige Staatsgefängnis in erster Linie eine nationale Gedenkstätte.

Die Ha'penny Bridge verbindet Temple Bar mit den Einkaufsstraßen bei der Henry Street. Sie erhielt ihren Namen dank der Fußgängermaut von einem halben Penny, die früher beim Übergang entrichtet werden musste. Heute hängen Paare ihre Liebesschlösser an die Eisengeländer und werfen den Schlüssel in den Fluss.

Für Bierliebhaber: Das Guinness Storehouse

Das Guinness Storehouse ist Teil der ursprünglichen Guinness-Brauerei und wird heute als Touristen-Attraktion genutzt, um den Besuchern die Geschichte des bekannten irischen Bieres näher zu bringen. Im Eintrittspreis von 20 Euro ist eine kleine Guinness-Kostprobe enthalten und zum Abschluss können Gäste den Ausblick auf Dublin von der Gravity Bar aus genießen.  

Weitere empfehlenswerte Museen sind das Natural History Museum, die National Gallery und das Science Gallery Museum. Letzteres bietet einen aufregenden Blick in die digitale Zukunft.

Zauberei-Fans aufgepasst: Hier kommen Hogwarts-Gefühle auf

Wer sich Harry Potter nahe fühlen will, darf auf keinen Fall auf einen Besuch im Trinity College verzichten. Die Bibliothek der Universität erinnert stark an die Zaubereischule Hogwarts und beherbergt außerdem das "Book of Kells". Dabei handelt es sich um eine aufwändig illuminierte Handschrift der vier Evangelien aus dem 8. Jahrhundert.

Sie sind auf der Suche nach der perfekten Unterkunft? Hier finden Sie die besten Hotels in Dublin. (Partner-Link)

Dublins grüne Flecken

Der Saint Stephen's Green Park ist die grüne Insel der Stadt und mit seinen kleinen Brücken, schattigen Bäumen und einem großen Teich der perfekte Ort für einen kleinen Spaziergang oder eine Erholungspause.  

Als "grüne Lunge" wird der Phoenix Park bezeichnet, der sich drei Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums befindet. Er ist doppelt so groß wie der New Yorker Central Park und beheimatet sogar eine Herde von Hirschen auf seiner Fläche.

Ausgehen in Dublin

In Dublin haben Touristen bei mehr als 700 Pubs eine reiche Auswahl an Ausgehmöglichkeiten: Temple Bar ist dabei mit seinen zahlreichen Kneipen und Restaurants mit Abstand das beliebteste Ziel und bekannt als Dublins Vergnügungsviertel.

Eine ausgefallene Lokalität ist The Bernard Shaw, in dessen Innenräumen regelmäßig Märkte, wie beispielsweise ein Vintage-Flohmarkt, stattfinden. Im Hinterhof verköstigt ein umgebauter Doppeldeckerbus die Gäste ganzjährig mit Pizza.

Wenn Sie lieber in Bars unterwegs sind, können Sie sich im Drop Dead Twice einen eigenen Cocktail mixen lassen. Sie bringen einfach eine Flasche Ihrer Lieblingsspirituose mit und der Barkeeper mischt mit weiteren Zutaten Ihrer Wahl das perfekte Getränk.

Wann ist die beste Zeit für eine Dublin-Reise?

Im Juli und August herrscht Hochsaison in Dublin, aber generell finden Sie zwischen Mai und September das beste Wetter vor. Da es im Winter nur selten Minusgrade oder Schnee gibt, ist auch ein Urlaub zur kälteren Jahreszeit denkbar. So lassen sich die großen Touristenmassen umgehen.

Oder soll die Reise woandershin gehen? Finden Sie hier eine Übersicht über unser Städtereisen-ABC

Alle Infos zu Dublin

Dublin ist die Hauptstadt Irlands und befindet sich an der Ostküste der grünen Insel.

Einwohnerzahl: knapp 555.000

Flughafen: Flughafen Dublin (DUB)

Shopping-Highlights: Grafton Street, Dawson Street

Kulinarisches: Irish Stew (Eintopf aus Kartoffeln, Weißkohl, Lammfleisch und Karotten), Shepherd's Pie (mit Kartoffelbrei überbackener Fleischauflauf)

Ausgehmöglichkeiten: Temple Bar, über 700 Bars und Pubs (u.a. The Bernard Shaw, Drop Dead Twice)

Sightseeing-Highlights: Dublin Castle, Kilmainham Gaol, Guinness Storehouse, Trinity College, Phoenix Park

Von Franziska Kaindl

Irlands neue Küstenstraße am wilden Atlantik

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser