Erstes Gästehaus eröffnet auf früherer NS-Ordensburg Vogelsang

+
2016 soll auch ein neues Ausstellungs- und Bildungszentrum eröffnen werden. Foto: Henning Kaiser

Urlaub in der Eifel - landschaftlich ist das reizvoll. Aber die Region hat auch ein geschichtlich schwieriges Erbe: die NS-Ordensburg Vogelsang. Dort ist jetzt ein Gästehaus entstanden.

Schleiden (dpa/tmn) - Auf dem Gelände der früheren NS-Ordensburg Vogelsang in der Eifel können Besucher bald übernachten. Im Februar soll das erste private Gästehaus in einem Gebäude eröffnen, erklärte die Betreibergesellschaft.

Außerdem soll 2016 ein neues Ausstellungs- und Bildungszentrum eröffnen. Bislang gibt es dort nur ein temporäres Besucher- und Informationszentrum.

Die NS-Ordensburg Vogelsang, die vom Nationalpark Eifel umgeben ist, wurde als Ausbildungszentrum für die NSDAP-Verwaltungselite gebaut. Gebäude und Areal wurden bis 2005 als Nato-Truppenübungsplatz unter belgischer Hoheit genutzt. Die Eifelregion strebt die touristische Umnutzung des bebauten Bereichs unter dem Namen Vogelsang ip (Internationaler Platz) an.

Vogelsang ip

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser