Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Bitte nicht stören"

Experte warnt: Diese Schilder können Dieben Zutritt zu Ihrem Hotelzimmer verschaffen

Mit dem "Bitte nicht stören"-Schild in Hotelzimmer einbrechen? Scheint leichter zu sein, als man denkt.
+
Mit dem "Bitte nicht stören"-Schild in Hotelzimmer einbrechen? Scheint leichter zu sein, als man denkt.

Ein Sicherheitsexperte hat enthüllt, wie einfach es ist, in ein Hotelzimmer einzudringen. Sie sollten sich auf Ihrer Reise also besser schützen.

In einem Video zeigt ein Experte für Sicherheit, wie leicht sich Fremde Zugang zu Ihrem Hotelzimmer verschaffen können. Alles, was er dafür benötigt, ist ein "Bitte nicht stören"-Schild. Doch sehen Sie selbst.

Hotelzimmertüre aufbrechen mit einem "Bitte nicht stören"-Schild

Der Mann, der sich auf YouTube "LockPickingLawyer" nennt, will in seinem Video Reisende warnen: Es sei so einfach, in ein fremdes Zimmer zu gelangen - auch ohne jeweilige Schlüsselkarte. Eine Hotelzimmertüre lasse sich damit problemlos öffnen.

Lesen Sie hier: Zimmermädchen enthüllt: So respektlos verhalten wir uns, wenn Gäste uns nerven.

Das beweist er eindrucksvoll in seinem Video: Er sei im "Marriot Hotel" gewesen und habe bemerkt, dass bei manchen Türen die Verriegelung der Klinke nicht komplett eingerastet war, da es sich hier wohl ein Konstruktionsfehler handle, der gar nicht selten sei.

Lesen Sie hier: Zimmermädchen deckt auf: Verwenden Sie im Hotelzimmer nicht das gefaltete Klopapier.

Er greift im Video nach dem Türgriff, um zu demonstrieren, dass die Tür auch wirklich verschlossen ist. Dann geht er ans Werk: Er schnappt sich das "Bitte nicht stören"-Schild und schiebt es in den Spalt zwischen Tür und Türrahmen. Innerhalb von Sekunden lässt sich die Türklinke bewegen und die Türe öffnet sich.

Lesen Sie hier: Wer diesen Fehler im Hotel macht, der könnte einer Betrugsmasche zum Opfer fallen.

Im Video erklärt der Mann, dass er das Hotel anschließend auf die mangelnde Konstruktion der Türen aufmerksam gemacht habe, damit sie den Fehler beheben und somit für höhere Sicherheit für die Gäste sorgen könnten.

Auch interessant: Hotelier enthüllt: Schlafen Sie im Hotel niemals auf dieser Seite des Bettes.

Unter dem Video finden sich viele Kommentare, die zum Ausdruck bringen, wie verstörend das Gezeigte für sie war. So schreibt einer: "Schockierend, wie jemand solche Dinge installieren kann. Eigentlich ziemlich beängstigend." (sca) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare