Nützliches Reise-Wissen

Flug-Verspätung: Diese Entschädigung steht Ihnen zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nervig: Passagiere übernachten wegen Verspätung eines Fluges am Flughafen in London.

Der Koffer ist aufgegeben, Sie warten am Gate - und dann die Durchsage: Der Abflug verspätet sich. Hier lesen Sie, welche Entschädigung Ihnen jetzt zusteht.

Verspätung, Überbuchung, abgesagte Flüge: Solche Situationen am Flughafen sind für Flureisende richtig ärgerlich. Passagieren steht in solchen Fällen meist eine Entschädigung zu. Doch Airlines versuchen häufig, Entschädigungszahlungen zu entgehen.

Gründe für eine Entschädigung

Das Online-Portal Vergleich.org hat Dienstleister für Fluggastrechte verglichen und herausgefunden, in welchen Fällen Fluggästen eine Entschädigung zusteht. "Ob ein Passagier ein Recht auf eine Entschädigung hat, bestimmt sich durch die Europäische Fluggastrechte-Verordnung aus dem Jahr 2004", sagt Sophia Böhme von Vergleich.org. "Diese gilt nur für Flüge, die innerhalb der EU starten oder bei Flügen, die in der EU landen und von einer Airline mit einem europäischen Sitz geleistet werden."

Eine Entschädigung steht Ihnen in folgenden Fällen zu:

1. Airlines verkaufen Plätze meist mehrfach und spekulieren darauf, dass einige Passagiere ihren Flug nicht antreten. Ist dem nicht so, gibt es also weniger Plätze als Passagiere, müssen einige Reisende einen anderen Flug nehmen. In diesem Fall stehe den Passagieren eine Entschädigung zu, so Böhme.

2. Bei ausgefallenen Flügen kann Gästen eine Entschädigung zustehen. Entscheidend dabei ist, zu welchem Zeitpunkt die Annullierung kommuniziert wird. "Gibt die Airline die Annullierung mindestens zwei Wochen vor Abflug bekannt, hat der Passagier kein Recht auf eine Entschädigung", weiß Böhme.

3. Kommt eine Maschine mindestens drei Stunden später als geplant an, steht Passagieren ebenfalls eine Entschädigung zu. Dies gilt allerdings nur dann, wenn der Fehler der Verspätung bei der Airline selbst liegt.

Ausnahmen, in denen Ihnen keine Entschädigung zusteht, sind folgende:

1. Hat ein Passagier gegen Beförderungsbedingungen verstoßen, ist er selbst dafür verantwortlich, seinen gebuchten Flug nicht antreten zu dürfen. Dies ist beispielweise bei starker Alkoholisierung der Fall.

2. Auch bei außergewöhnlichen Gründen wie Unwetter und Streik sind Fluggesellschaften nicht verpflichtet, eine Entschädigung zu zahlen.

Höhe der Entschädigung

Die Höhe der Entschädigung ist nicht abhängig vom Preis des jeweiligen Flugtickets. Vielmehr kommt es darauf an, wie viele Kilometer zurückgelegt wurden und wann das geplant Ziel tatsächlich erreicht wurde, erklärt Böhme.

So viel Geld steht Ihnen in unterschiedlichen Situationen zu:

Kriterium I

Kriterium II

Kriterium III

Kriterium IV

Höhe der Entschädigung

Nichtbeförderung

Freiwilliger Verzicht

keine Entschädigung

Nichtbeförderung

Unfreiwilliger Verzicht

Reise unter 1.500 km

Ankunft keine 2 Stunden später

125 €

Nichtbeförderung

Unfreiwilliger Verzicht

Reise unter 1.500 km

Ankunft mehr als 2 Stunden später

250 €

Nichtbeförderung

Unfreiwilliger Verzicht

Reise zwischen 1.500 und 3.500 km

Ankunft keine 3 Stunden später

200 €

Nichtbeförderung

Unfreiwilliger Verzicht

Reise zwischen 1.500 und 3.500 km

Ankunft mehr als 3 Stunden später

400 €

Nichtbeförderung

Unfreiwilliger Verzicht

Reise über 3.500 km (über die EU hinaus)

Ankunft keine 4 Stunden später

300 €

Nichtbeförderung

Unfreiwilliger Verzicht

Reise über 3.500 km (über die EU hinaus)

Ankunft mehr als 4 Stunden später

600 €

Annullierung

Rechtzeitige Mitteilung

keine Entschädigung

Annullierung

Keine rechtzeitige Mitteilung

Reise unter 1.500 km

Ankunft keine 2 Stunden später

125 €

Annullierung

Keine rechtzeitige Mitteilung

Reise unter 1.500 km

Ankunft mehr als 2 Stunden später

250 €

Annullierung

Keine rechtzeitige Mitteilung

Reise zwischen 1.500 und 3.500 km

Ankunft keine 3 Stunden später

200 €

Annullierung

Keine rechtzeitige Mitteilung

Reise zwischen 1.500 und 3.500 km

Ankunft mehr als 3 Stunden später

400 €

Annullierung

Keine rechtzeitige Mitteilung

Reise über 3.500 km (über die EU hinaus)

Ankunft keine 4 Stunden später

300 €

Annullierung

Keine rechtzeitige Mitteilung

Reise über 3.500 km (über die EU hinaus)

Ankunft mehr als 4 Stunden später

600 €

Verspätung

Ankunft mehr als drei Stunden später

Reise unter 1.500 km

250 €

Verspätung

Ankunft mehr als drei Stunden später

Reise zwischen 1.500 und 3.500 km

400 €

Verspätung

Ankunft mehr als drei Stunden später

Reise über 3.500 km (über die EU hinaus)

600 €

Quelle: Vergleich.org

Alles zu den Entschädigungen im Überblick

Ursache für Verspätung / Ausfall des Fluges

Steht Ihnen eine Entschädigung zu?

Technischer Defekt

ja

Fehlende Crew

ja

Verspätung des vorherigen Flugs

ja

Zwischenlandung aus betrieblichen Gründen

ja

Streik (Piloten, Flugsicherung, Bodenpersonal)

nein

Unwetter / Sperrung des Luftraums

nein

Notlandungen (z.B. wegen eines medizinischen Notfalls)

nein

Terrorgefahr

nein

Naturkatastrophen

nein

Lesen Sie auch: Hier finden Sie viele Tipps und Tricks rund um Flughäfen, Flugbuchung und Flugzeuge.

Von Simona Asam

13 Dinge, die Sie auf Reisen mit dem Flugzeug beachten sollten

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser