Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flughafen: Passagiere vergessen über 300.000 Euro

+
Flughafen: Passagiere vergessen über 300.000 Euro

Washington - Bargeld lacht, sagt man und nun freut sich auch der Flughafen. Denn, über 300.000 Euro haben Fluggäste, laut Medienberichten, an den US-Sicherheitsschleusen allein 2010 verloren.

Ob die Passagiere das Geld vergessen, verloren oder bewußt liegen gelassen haben, lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Doch 2010 sammelten die Flughäfen, laut Berichten von USA Today, über 400.000 Dollar in Münzen ein. Das Kleingeld ist ein hübscher Nebenverdienst.

Natürlich wird nach Erklärungen für diese Summe gesucht. Reisende, die schnell ihren Flieger erwischen wollen, hätten wohl keinen Nerv, sich um ein paar Münzen zu sorgen. Viele Ausländer sind auch froh, wenn sie das Kleingeld schnell und unproblematisch los werden.

Am meisten verloren die Flugpassagiere 2010, laut Transportation Security Administration am John F. Kennedy International Airport in New York, nämlich 46,918.06 Dollar, Los Angeles International 19,110.83 Dollar, Hartsfield Atlanta International 16,523.83 Dollar, San Francisco International 15,908.02 Dollar, Miami International 15,844.83 Dollar gefolgt.

Das zieht der Zoll am Flughafen aus dem Verkehr

Fotostrecke

ml

Kommentare