Neues für Touristen

Für Fantasy-Fans und Kunstliebhaber

Die Ausstellung der Serie "Game of Thrones" kommt nach Deutschland. Im Mai wird sie in Berlin gastieren. Ebenfalls im Mai beginnen die Kunstfestspiele in Hannover. Und am Chiemsee hat ein Bierlehrpfand eröffnet. Mehr Reise-News hier im Überblick:

Game of Thrones: Ausstellung gastiert in Berlin

Fans der Fantasy-Serie "Game of Thrones" kommen bald in Berlin auf ihre Kosten: Dort gastiert zwischen dem 13. und 17. Mai die Ausstellung " Game of Thrones: The Exhibition". Gezeigt werden etwa 70 Originalgegenstände aus Schlüsselszenen aller Staffeln. Die Ausstellung gastiert in der Arena Berlin.

Herrenhausen verschreibt sich der Kunst

"Gegen den Strich" lautet das Motto der Kunstfestspiele in den Herrenhäuser Gärten. Querdenker stehen im Fokus des Festivals. Eröffnet wird es am 29. Mai, teilt die Stadt Hannover mit. Schon am 21. Mai beginnt die Kunst im Garten: Dort werden unter Anleitung Ballen aus farbigen Trinkhalmen gepresst. Die Installation "Ballenernte" wird bis zum Ende des Festes am 14. Juni im Großen Garten zu sehen sein.

Marathon in London: Viele Straßen sind gesperrt

Am 26. April müssen London-Besucher mit Einschränkungen rechnen: An diesem Tag findet der Marathon statt. Die Route führt quer durch die Stadt, vorbei an vielen Attraktionen der britischen Metropole. Unter anderem wird am Lauftag die Tower Bridge gesperrt sein, auch auf der Trafalgar Road gibt es für einige Stunden kein Durchkommen. Das teilen die Veranstalter des Virgin Money London Marathon mit. Um den St. James Park kommt es schon ab Samstagabend zu ersten Sperrungen.

Am Chiemsee Wissenswertes über Bier erwandern

In Bayern lässt sich das Brauerwesen jetzt erwandern: Am Samerberg in der Nähe des Chiemsees gibt es dafür einen neuen Bierlehrpfad. 13 Stationen wandern Besucher ab, Schautafeln erklären zum Beispiel die Verarbeitung von Gerste, Hopfen, Malz und Wasser zu Bier. Das teilt Chiemsee-Alpenland Tourismus mit.

Suche nach dem Schokoladenrezept in Broc

Auf die Suche nach einem verlorenen Schokoladenrezept können sich Familien im schweizerischen Broc machen. Im ganzen Dorf sind dort Rätsel versteckt, die mittels einer App gefunden werden müssen, berichtet Schweiz Tourismus. Das Angebot kommt vom Schokoladenmuseum Maison Cailler, das vor kurzem wiedereröffnet hat. Wer das Rezept findet, bekommt im Museum eine süße Belohnung, heißt es.

dpa

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser