Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Günstiger Herbst

Nach teurem Sommer: Länder, in denen Sie jetzt fast die Hälfte der Urlaubskosten sparen können

Wer im Sommer verreist ist, musste bei Ferienwohnungen und Mietwagen mehr zahlen als vor der Pandemie. Im Herbst wird der Urlaub deutlich günstiger.

Urlaub war in diesem Sommer ein teures Vergnügen: Besonders die Mietwagenpreise sind in die Höhe geschossen, weil Anbieter die Nachfrage nicht decken konnten. Im Vergleich zu 2019 stiegen die Preise an Top-Reisezielen um durchschnittlich 118 Prozent, wie die Portale Holidu und billiger-mietwagen.de informieren. Auch bei Ferienhäusern mussten Urlauber mehr bezahlen als noch vor der Corona-Pandemie. In Deutschland kosteten sie durchschnittlich 25 Prozent mehr als noch 2019. Viel besser sieht es da im Herbst aus: In vielen Ländern sind die Preise für Unterkünfte und Mietwagen um teilweise 50 Prozent gesunken.

Günstiger Urlaub im Herbst – bis zu 50 Prozent Ersparnis

Dieses Jahr lohnt es sich besonders, seinen Urlaub auf den Herbst zu verlegen. In sonnigen Reiseländern sparen Sie im September zwischen 14 und 30 Prozent an Kosten bei den Unterkünften und zwischen 8 und 50 Prozent bei den Mietwagen. Vor allem Kroatien lockt mit sinkenden Preisen: Mietwagen gibt es um bis zu 51,53 Prozent günstiger als noch zur Hauptsaison und eine Unterkunft kostet statt durchschnittlich 137 Euro pro Nacht in der Hochsaison nur noch 96 Euro pro Nacht im Zeitraum von Mitte September. Ebenfalls attraktiv ist Italien mit 46,61 Prozent Ersparnis bei Mietwagen und bis zu 25,61 Prozent günstigeren Ferienwohnungen.

In Kroatien sparen Sie in diesem Herbst fast 30 Prozent bei der Unterkunft im Vergleich zum Sommer.

Wer es aber auch mal etwas kühl mag, ist Dänemark gut aufgehoben. Bei unserem nördlichen Nachbarn sinken die Preise für Ferienwohnungen von 178 Euro pro Nacht im August auf 85 Euro pro Nacht Mitte September – eine Ersparnis von stolzen 52,25 Prozent. Mietwagen kosten knapp 20 Prozent weniger.

LandUnterkunft DifferenzMietwagen Differenz
Slowenien- 10,95 Prozent- 55 Prozent
Kroatien- 29,93 Prozent- 51,53 Prozent
Italien- 25,61 Prozent- 46,61 Prozent
Griechenland- 16,11 Prozent- 43,11 Prozent
Albanien- 21,43 Prozent- 42,03 Prozent
Schweiz- 13,43 Prozent- 40,86 Prozent
Portugal- 14,75 Prozent- 36,64 Prozent
Polen- 22,86 Prozent- 28,57 Prozent
Spanien- 19,21 Prozent- 27,94 Prozent
Österreich- 14,56 Prozent- 25,12 Prozent
Vereinigtes Königreich- 19,21 Prozent- 24,38 Prozent
Frankreich- 20,57 Prozent- 24,21 Prozent
Tschechien- 13,13 Prozent- 21,32 Prozent
Dänemark- 52,25 Prozent- 19,70 Prozent
Schweden- 22,31 Prozent- 15,28 Prozent
Ungarn- 17,92 Prozent- 14,91 Prozent
Belgien- 10,96 Prozent- 12,25 Prozent
Deutschland- 11,38 Prozent- 11,20 Prozent
Malta- 13,69 Prozent- 8,07 Prozent
Niederlande- 22,35 Prozent- 6,58 Prozent

Quelle: Holidu und billiger-mietwagen.de

Urlaub im Herbst 2022: Preise könnten aufgrund der Energiekrise wieder steigen

Auch wenn ein Herbsturlaub aktuell günstig ist, könnte es aufgrund der Energiekrise in den kommenden Wochen wieder zu Preissteigerungen bei Unterkünften und Mietwagen kommen. So spüren 70 Prozent der Ferienhausvermieter die Folgen der Inflation bei den laufenden Kosten für den Unterhalt ihrer Immobilie, so die Ergebnisse einer Holidu-Umfrage. „Einige Vermieter haben bereits ihre Preise angepasst, doch viele sehen derzeit davon ab, um ihre Stammkunden zu halten. Ein weiterer, jedoch kleinerer Teil der Vermieter, pausiert sogar komplett mit der Vermietung der Immobilie, um die Energiekosten so gering wie möglich zu halten“, sagt Heike Müller von Holidu.

Diese griechischen Strände müssen Sie unbedingt gesehen haben

Balos Bucht
Schillerndes blau-grünes Wasser erwartet Sie an diesem traumhaften Strand im Westen Kretas, nahe des Orts Kissamos. Die Balos Bucht zeichnet sich durch seinen weißen Muschel- und Korallensand aus, der äußerst fein ist und in der Sonne wunderschön schimmert. Die vorgelagerte Insel Gramvousa, auf der sich eine venezianische Burg befindet, verwandelt das Ganze in eine lebhafte Landschaft. © Imago
Sarti Strand
Ebenfalls auf der Halbinsel Chilkidiki findet sich der Sarti Strand, welcher an dem gleichnamigen Fischerdörfchen liegt. Mittlerweile ist aus dem verträumten Ort ein beschauliches Feriendomizil geworden. Vom Strand aus haben Sie einen unvergleichlichen Blick auf die geheimnisvolle Mönchsrepublik Athos - außerdem bietet der sandige Entspannungsort traumhafte Sonnenaufgänge, die Sie auf keinen Fall verpassen dürfen. © Imago
Portokali Strand
Portokali Strand © Netfalls/Imago
Myrtos Beach
Azurblaues, kristallklares Wasser und ein Wahnsinnsausblick - das ist der Myrtos Beach auf der 730 Quadratkilometer großen Insel Kefalonia. Hier können Sie Ihre Zehen in einen weißen Strand aus feinsten Kieselsteinen tauchen - umgeben von einer malerischen Kulisse aus Klippen. © Imago
Navagio Strand
Dieser Strand hat echtes „Fluch der Karibik“-Flair: Der Navagio Strand auf der Ionischen Insel Zakynthos wird auch als Schmugglerbucht bezeichnet. Besonders auffällig sind die bis zu zweihundert Meter hohen Felswände, die den kleinen Strand einrahmen. Das idyllische Fleckchen ist nur mit dem Boot zu erreichen. © Imago
Nicht nur ein beliebtes Strandziel, sondern auch Fotomotiv ist der Sarakiniko Beach im Norden der ägäischen Insel Milos. Grund dafür sind die weißen Felsen, die über viele Jahrhunderte hinweg vom Meer glatt gespült wurden und an eine mystische Mondlandschaft erinnern. Besonders das Blau des Himmels hebt den überirdischen Kontrast hervor.
Nicht nur ein beliebtes Strandziel, sondern auch Fotomotiv ist der Sarakiniko Beach im Norden der ägäischen Insel Milos. Grund dafür sind die weißen Felsen, die über viele Jahrhunderte hinweg vom Meer glatt gespült wurden und an eine mystische Mondlandschaft erinnern. Besonders das Blau des Himmels hebt den überirdischen Kontrast hervor. © Mouzenidis
Falls Sie sich in der Stadt Pylos aufhalten, ist ein Abstecher zur naheliegenden Bucht Voidokilia ein absolutes Muss. Mit ihrer fast perfekten Halbkreisform hat sie sich den Namen "Ochsenbauchbucht" eingeheimst und ist damit ein wahres Naturspektakel – außerdem besticht das Wasser aufgrund der geschützten Lage und einer schmalen Öffnung durch angenehme Temperaturen.
Falls Sie sich in der Stadt Pylos aufhalten, ist ein Abstecher zur naheliegenden Bucht Voidokilia ein absolutes Muss. Mit ihrer fast perfekten Halbkreisform hat sie sich den Namen "Ochsenbauchbucht" eingeheimst und ist damit ein wahres Naturspektakel – außerdem besticht das Wasser aufgrund der geschützten Lage und einer schmalen Öffnung durch angenehme Temperaturen. © Mouzenidis
Das Besondere am Egremni Strand auf der Insel Lefkada im Ionischen Meer: Um ihn zu erreichen müssen Sie satte 347 Stufen vom Parkplatz hinuntersteigen – doch der Aufwand lohnt sich: Die steilen, weißen Klippen und das blaue Meer bilden einen wundervollen Kontrast. Besonders der Sonnenuntergang zeigt die Landschaft in ihrer schönsten Form, wenn die warmen Strahlen die Klippen in ein oranges Licht färben.
Das Besondere am Egremni Strand auf der Insel Lefkada im Ionischen Meer: Um ihn zu erreichen müssen Sie satte 347 Stufen vom Parkplatz hinuntersteigen – doch der Aufwand lohnt sich: Die steilen, weißen Klippen und das blaue Meer bilden einen wundervollen Kontrast. Besonders der Sonnenuntergang zeigt die Landschaft in ihrer schönsten Form, wenn die warmen Strahlen die Klippen in ein oranges Licht färben. © Mouzenidis
Aus Legenden ist der Lalaria Strand auf der Insel Skiathos gemacht: Die besondere Felsformation bildet eine natürliche Brücke zwischen Land und Meer, in deren Mitte sich ein großes Loch befindet, welches Tripia Petra genannt wird. Angeblich erhält jemand, der das Loch zweimal durchschwimmt, seine Jugend zurück.
Aus Legenden ist der Lalaria Strand auf der Insel Skiathos gemacht: Die besondere Felsformation bildet eine natürliche Brücke zwischen Land und Meer, in deren Mitte sich ein großes Loch befindet, welches Tripia Petra genannt wird. Angeblich erhält jemand, der das Loch zweimal durchschwimmt, seine Jugend zurück. © Mouzenidis
Zurück an der Westküste von Sithonia befindet sich der Spathies Strand. Er lässt sich grob in eine Lagune mit mehreren kleinen Stränden und einen großen Strand, der südlich davon liegt, unterteilen. In der Lagune müssen Sie sich nicht vor heftigen Windböen fürchten – sie ist von Klippen umgeben und somit der perfekte Ort für einen entspannenden Nachmittag am Meer.
Zurück an der Westküste von Sithonia befindet sich der Spathies Strand. Er lässt sich grob in eine Lagune mit mehreren kleinen Stränden und einen großen Strand, der südlich davon liegt, unterteilen. In der Lagune müssen Sie sich nicht vor heftigen Windböen fürchten – sie ist von Klippen umgeben und somit der perfekte Ort für einen entspannenden Nachmittag am Meer. © Mouzenidis

Auch bei Mietwagen sind erneute Preiserhöhungen nicht auszuschließen, so Freider Bechtel von billiger-mietwagen.de: „Nach den Rekorden an Ostern und im Sommer haben die Mietwagen-Preise für die Herbstferien stark nachgelassen. Allerdings sind immer noch weniger Mietwagen in den Flotten als vor Corona und die Nachfrage sehr volatil, da sich aktuell die Urlauber viel spontaner für Reisebuchungen entscheiden als vor Corona. Daher sollten alle, die terminlich nicht flexibel sind, gerade für Herbst- und Weihnachtsferien so lange im Voraus wie möglich buchen. Auch wenn es gerade nach unten geht, sind – kurzfristige Preissteigerungen nicht auszuschließen.“

Rubriklistenbild: © Imago

Kommentare