Hemingway-Haus ausgezeichnet 

+
Das Haus, in dem Ernest Hemingway von 1928 bis 1939 lebte, ist heute ein Museum.

Das Haus von Ernest Hemingway gehört eigentlich zum Pflichtprogramm für Key-West Besucher. Auch, weil die Nachkommen von seinen 75 Katzen dort leben.

Ernest Hemingways Haus auf den Florida Keys ist als “Literary Landmark“, einem Ort mit großer Bedeutung für die amerikanische Literaturgeschichte, ausgezeichnet worden.

US-Schriftsteller Ernest Hemingway beim Fischfang

Das teilt die Deutschlandvertretung des Tourismusbüros “The Florida Keys & Key West“ mit. Die Villa im spanischen Kolonialstil, in der der Autor (1899-1961) von 1930 bis 1939 mit seiner zweiten Frau Pauline und den beiden gemeinsamen Söhnen wohnte, ist heute ein Museum.

In dem Haus verfasste Hemingway den Großteil seiner Werke, darunter “Wem die Stunde schlägt“, “Schnee am Kilimandscharo“ oder “Haben oder Nichthaben“, ein Roman der in Key West spielt. Die Auszeichnung “Literary Landmark“ wird von der American Library Association vergeben.

hemingwayhome.come

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser