Impressionen von Christian Pfanzelt

Grenzerfahrungen im Wettersteingebirge

Impressionen: Grenzerfahrungen im Wettersteingebirge
1 von 4
Julia Pfanzelt auf dem „Jubiläumsgrat“. Dieser Grat führt von Zugspitze bis zur Alpspitze und ist vor allem im Winter sehr eindrucksvoll. Für die „Multivision Wetterstein“ und den Film dazu schleppte das vierköpfige Team um Julia und Christian über 70 Kilo Gepäck an Film und Fotoequipment über den winterlichen Grad.
Impressionen: Grenzerfahrungen im Wettersteingebirge
2 von 4
Pierre König bei einer der wenigen bisher durchgeführten Snowboard-Befahrungen in der Alpspitz Nordwand.
Impressionen: Grenzerfahrungen im Wettersteingebirge
3 von 4
Pierre König beim Abseilen in der Freeride-Abfahrt „Neue Welt“. Diese führt über circa 2.000 Höhenmeter von der Zugspitze hinunter ins tirolerische Ehrwald.
Impressionen: Grenzerfahrungen im Wettersteingebirge
4 von 4
Robert Grasegger in der Nähe des „Seebenseefalls“, einer äußerst schwierigen und anspruchsvollen sogenannten „Mixed-Kletterei“ aus Fels und Eis. Da die Absicherung und Felsqualität sehr schlecht sind, stellt diese Route eine große Anforderungen an die Psyche dar.

Rubriklistenbild: © Christian Pfanzelt Photography

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion