Reisebericht von DER Touristik

Sonne tanken in Ägypten. Im richtigen Hotel mit den Experten.

+

Bad Reichenhall/Ägypten - Hotelanlagen gibt es im Ferienort Marsa Alam in Ägypten zur Genüge. Wie findet man also die richtige für den perfekten Urlaub am Roten Meer? Mit Reiseexperten, die sich vor Ort persönlich ein Bild gemacht haben.

Julia Müller

Julia Müller ist Tourismuskauffrau bei DER Deutsches Reisebüro in Bad Reichenhall. Mit den Reisezielen Ägypten, Thailand Spanien, Venetien, Hamburg und Teneriffa kennt sie sich besonders gut aus. Ihr Wissen über Kultur und Länder erweitert sie ständig durch eigene Reisen, so auch während einer dreitägigen Inforeise nach Marsa Alam in Agypten. Ihre Eindrücke von den Hotelanlagen lti Akassia Beach Resort, Club Calimera Swiss Resort und Club Calimera Habiba Beach, hat sie in einem Reisebericht zusammengefasst.

Reisetipp von Julia Müller

Beste Reisezeit für Ägypten - Marsa Alam & Quseir: September - Juni

Themen/Aktivitäten: Familienurlaub, Cluburlaub, Badeurlaub, Tauchen, Kochen & Essen

Besonders geeignet für: Alleinreisende mit Kind, Familien, Alleinreisende, Senioren, Paare

Impressionen vor Ort: Marsa Alam und Quseir

Anreise nach Marsa Alam und "der Anfang einer Genussreise"

Frühmorgens am 1. Dezember machte ich mich auf den Weg von München nach Frankfurt mit dem Zug. Bedauerlicherweise hatte unser Flug von Frankfurt nach Marsa Alam Verspätung, weshalb wir erst am Abend am kleinen Flughafen von Marsa Alam ankamen.

Dort wurden wir sehr nett von unserer ortsansässigen Reiseleitung begrüßt und fuhren ca. 40 Minuten mit einem Kleinbus zu unserem Hotel: das lti Akassia Beach Resort.

Nach einer aufregenden Anreise wurden wir sehr herzlich vom Personal des Hotels mit einem Willkommensdrink und kleinen Snacks begrüßt. Da die andere Reisegruppe mit Abflug ab Düsseldorf bereits auf uns wartete, machten wir uns direkt auf den Weg zum anliegenden Club Calimera Swiss Resort.

Dort erwartete uns ein deliziöses 5-Gänge-Menü. Das war erst der Anfang einer andauernden Genussreise in Marsa Alam- was ich zu diesem Zeitpunkt ja noch gar nicht ahnen konnte. Völlig begeistert und erschöpft von den vielen Eindrücken der großen Hotelanlage und des hervorragenden Abendessens gingen wir in unser geräumiges und landestypisch eingerichtetes Doppelzimmer.

Akassia Beach Resort, Club Calimera Swiss Resort, Club Calimera Habiba Beach Resort und eine Super Safari

Der nächste Tag fing mit einem ausgewogenen Frühstücksbuffet im lti Akassia Beach Resort an. Hier ist wirklich für jedermann etwas dabei! Von einem frisch zubereiteten, nach dem persönlichen Geschmack gestalteten Omelett bis hin zu leckeren Pancakes. Anschließend bekamen wir eine Führung durch das Lti Akassia Beach Resort und durch das anliegende Club Calimera Swiss Resort. Die zwei Hotels bilden zusammen eine weitläufige Anlage.

Die Zimmer des Lti Akassia Beach Resort sind sehr geräumig, wahlweise mit Balkon oder Terrasse. Hier fühlen sich vor allem Paare und Alleinreisende sehr wohl! Die sehr geräumigen Suiten haben mir äußerst gut gefallen. Diese sind mit einem separaten Schlafzimmer und einem separatem Wohnbereich ideal für einen Urlaub mit viel Freiraum.

Das Akassia Beach Resort liegt direkt am hoteleigenen, etwa 500 Meter langen Sandstrand mit vorgelagertem Korallenriff. Für diejenigen, die nicht gerne im Meer baden, bietet das Hotel einen großen Olympiapool, in dem sie ganz entspannt ihre Bahnen schwimmen können! Gäste des lti Akassia Beach Resort können alle Angebote des Club Calimera Swiss Resorts nutzen.

Nach der Besichtigung der schönen Zimmer des Akassia Beach Resort, fuhren wir mit dem Caddy ein paar Appartments weiter zum Club Calimera Swiss Resort. Dieses Hotel ist mit seinem kinderfreundlichen Konzept ideal für Familien. Durch das kompetente Animateur-Team sind Kinder sehr gut betreut und werden eine Menge Spaß bei verschiedenen Spielen und Aktionen haben!

Die geräumigen Familienzimmer verfügen über zwei separate Schlafzimmer mit Blick auf den Pool oder auf den Aquapark. Diesen können die Kinder den ganzen Urlaub über benutzen. Er besteht aus mehreren Rutschen, die Kindern gewiss viel Spaß bereiten werden!

Durch das Ultra-All-Inklusive haben Sie im Club Calimera Swiss Resort auch keine Extrakosten! Hier kann fast rund um die Uhr geschlemmt und getrunken werden, was das Herz begehrt!

Am Mittag fuhren wir mit unserem Reisebus zum vom Akassia Beach & Calimera Swiss Resort circa eine Stunde entfernten Club Calimera Habiba Beach Resort.

Auch hier wurden wir vom Hotelpersonal sehr herzlich mit einem Willkommensdrink und kleinen Snacks begrüßt. Anschließend bekamen wir eine Aufführung des Calimera-Tanzes vom engagiertem Animationsteam.

Nach dem spaßigen Erlebnis besichtigten wir die verschiedenen Zimmer des weitläufigen Resorts. Die Zimmer sind alle im Bungalow-Stil erbaut und sind ebenfalls sehr geräumig mit Balkon oder Terrasse. Besonders gut haben mir hier die Zimmer mit Balkon mit Blick auf das offene Meer gefallen.

Das Hauptrestaurant hat mir persönlich nicht gefallen, da es eher an eine Kantine erinnert. Allerdings sah das Mittagsbuffet sehr appetitlich aus.

Wir haben unser Mittagessen im Schwesterhotel Kahramana im italienischen Restaurant zu uns genommen. Auf der großen Terrasse hat man einen wunderbaren Blick auf den Strand des Hotels und auf das türkisblaue Meer. Das Essen war sehr lecker, für kurze Zeit habe ich mich wie im Italienurlaub gefühlt.

Gut gesättigt ging es anschließend zu unserem Aktion-Ausflug, einer Kurzversion der Super Safari. Zuerst sind wir mit Quads und zwei Tourguides durch die Wüste gefahren, eine ganz schön holprige, aber auch sehr spaßige Erfahrung! Anschließend sind wir mit der Gruppe direkt am Strand entlanggefahren- mein persönliches Highlight!

Quadtour am Strand entlang

Die Aktion war nach diesem Erlebnis aber noch lang nicht vorbei: Nachdem wir von den Quads stiegen wurden wir gebeten, in Jeeps zu steigen - es geht ab in die Wüste!

Wir fuhren ca. 30 Kilometer in die Wüste hinein - nichts außer Sand und Gestein um uns herum. Ein Wahnsinns-Freiheitsgefühl durchfloss mich.

Es wurde schon langsam dunkel als wir am Beduinendorf ankamen. Der Sonnenuntergang war traumhaft an diesem Abend - die Wüste glühte während die Sonne langsam verschwand.

Dieser Sonnenuntergang war einmalig, da ich gerade auf einem Kamel saß und den Augenblick einfach nur genießen wollte: Irgendwo in der Wüste, bei einem traumhaften Sonnenuntergang, sitzend auf einem Kamel – das ist Ägypten!

Nach unserem Ritt durften wir das Beduinendorf noch besichtigen, tranken Tee mit den Beduinen und durften ein leckeres selbstgemachtes Fladenbrot kosten.

Nachdem wir uns noch viele schöne Geschichten der Beduinen angehört haben, fuhren wir zurück zu unserem Hotel Lti Akassia Beach zum Abendessen.

Dort angekommen erlebten wir eine wunderbare Überraschung: Uns erwartete ein Festessen im orientalischen Zelt mit Shisha-Ecke. Wir durften typisch orientalisches/ägyptisches Essen probieren. Von Humus über verschiedene Fleischsorten bis hin zu süßem Baklava.

Eine Bauchtänzerin unterhielt uns so gut, dass einige sogar selbst das Tanzbein schwangen. Die Stimmung in diesem Zelt war sehr herzlich und alle waren gut gelaunt. Bei einer Shisha unterhielten wir uns noch über die tollen Erlebnisse. Anschließend haben wir die Disco und die Bar der beiden Hotels besichtigt und ließen den Tag bei einem Cocktail ausklingen.

Heimflug von Marsa Alam nach Nürnberg

Am nächsten Tag bereitete uns das Hotelteam ein wunderbares Sektfrühstücksbuffet zum Abschied vor. Gut gesättigt machten wir uns mit unserem Bus auf den Weg zum Flughafen. Am frühen Nachmittag ging unser Heimflug von Marsa Alam nach Nürnberg. Am Flughafen war ich sehr beeindruckt von den hohen Sicherheitsmaßnahmen. Hier braucht man sich absolut keine Sorgen machen - nach den vielen Vorfällen in der Vergangenheit, achten die Ägypter sehr extrem auf die kleinsten Kleinigkeiten – für IHRE Sicherheit. Es dauert zwar etwas länger bis man in der Maschine ist, aber man fliegt mit einem sehr guten Gefühl zurück in die Heimat.

Fazit

  • Alle drei Hotels sind sehr gut geeignet für einen reinen Badeurlaub in Ägypten. Alle Hotels liegen in ruhiger Lage.
  • Besonders gut hat mir das Club Calimera Habiba Beach gefallen. Hier fand ich den Baustil der Bungalows und den Strand besonders schön!
  • Das lti Akassia Beach Resort sticht mit seinem besonderen Vorteil, auch das anliegende Club Calimera Swiss Resort zu nutzen, besonders hervor
  • Beide Calimera Clubs sind besonders für Familien geeignet

Gerne berate ich Sie in unserem DER Reisebüro in Bad Reichenhall. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Sonnenhungrig? Kontakt DER Touristik Bad Reichenhall

DER Deutsches Reisebüro
Ludwigstr. 29,
83435 Bad Reichenhall

E-Mail: badreichenhall1@der.com
Tel: 08651-95670

Jetzt sind Sie an der Reihe! Reisetipp abgeben und gewinnen!

Noch bis Anfang Mai haben Sie die Chance, einen Urlaub in Berwang in Tirol zu gewinnen. Geben Sie einfach einen Reisebericht von einem Ihrer vergangenen Urlaube ab und schon landen Sie im Lostopf. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 3 Nächte für 2 Personen im Kinderhotel & Familienhotel Kaiserhof St. Sebastian in Berwang /Tirol im Doppelzimmer mit All-inklusive-Verpflegung. Alle Reisetipps werden im Special "Leserreise Tipp" veröffentlicht.

Julia Müller DER Touristik

Zurück zur Übersicht: Leserreise-Tipp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser