Gewinnspiel: 

Leserreise-Tipp: Schottland

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Weisbrunn - Eine abwechslungsreiche Rundreise erlebte Michael Benje aus Weisbrunn in Schottland. Mit seinem Tipp nimmt er auch an unserem großen Reise-Gewinnspiel teil:

Bei uns können Sie bis Ende April einen Reisetipp abgeben und mit etwas Glück kräftig absahnen. Zu gewinnen gibt es insgesamt vier 500 Euro-Reisezuschüsse und vier Spiegelreflexkameras.

Nähere Informationen zum Gewinnspiel finden Sie hier!

 

Der Reisetipp von Michael Benje aus Weisbrunn: 

Wohin ging die Reise? Schottland
Reisezeit  April 2015
Art der Reise  Rundreise
Reiseroute  Edinburgh-Oban-Isle of Skye-Inverness-Anstruther-Edinburgh
Unterkunft FB&B, Hotels, Cottage
Sehenswürdigkeiten Glenfinnan, Elian Donan Castle, Edinburgh Castle
Highlights Isle of Skye, Applecross, Isle of May
Lowlights Loch Ness (Schottland hat mehr zu bieten)
Wie haben sich die Einheimischen Ihnen gegenüber verhalten?  nett, syhmpatisch, hilfsbereit, freundlich
Fazit

Schottland kann ich jedem nur empfehlen. Man darf natürlich zu unserer Reisezeit im April keine sommerlichen Temperaturen erwarten. Aber wir hatten von 1 Grad bis zu 20 Grad in 10 Tagen alles geboten. Auch war Schnee, Regen, Wind, Orkan und strahlender Sonnenschein unser Begleiter.

Wir flogen nach Edinburgh um dann mit dem Auto über Loch Lomond, Oban, Glenfinnan,Fort Willams weiter zur Isle of Skye zu fahren. Zurück ging es über Applecross nach Fortrose über Loch Ness nach Anstruther um die beiden letzten Tage in Edinburgh zu verbringen. Sehenswertes auf dieser Reise ist auf alle Fälle das Glenfinnian Viadukt (Drehort für Harry Potter) sowie Eilean Donan Castle wo der Highländer gedreht wurde. Landschaftlich wird es auf der Isle of Skye schon fast dramatisch. Ständig wechselndes Licht gepaart mit rauer Natur. Ein Erlebnis das einem unter die Haut geht.

Auch die höchstgelegene Passtrasse in Schottland der Cattle Pass der nach Applecross führt ist ein Abenteuer für sich. Ebenfalls auf seine Kosten kommen Tierliebhaber am Chanonry Point bei Fortrose das sich an der Nordseeküste in der Nähe von Inverness befindet. Hier kann man bei einsetzender Flut ca. 130 Delphine beobachten die hier den Fischschwärmen in die Bucht folgen.

Ebenso ein absolutes Highlight ist die "Isle of May" die man von Anstruther aus mit dem Boot ansteuern kann. hier kann man "Puffins" Papageientaucher, Robben oder Basstölpel in freier Natur erleben. Zum Schluss waren noch 2 Tage in Edinburgh angesagt einer der schönsten Städte die wir jemals besucht haben. Auch hier gibt es neben Edinburgh Castle, Scott Monument oder der Altstadt unzählige Highlights.

Wer nach Schottland reisen will kann keinen günstigen Urlaub erwarten. Die Lebenshaltungskosten sind dort um einiges Höher als hier in Deutschland. Aber man wird durch die Landschaft und vor allem durch die Schotten selber, die ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und mit einer gehörigen Portion Humor ausgestattet sind, mehr als entschädigt.

Bilder der Reise:

Leserreise-Tipp: Schottland

Zurück zur Übersicht: Leserreise-Tipp

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser