Städtereisen-ABC

Das melancholische Herz Portugals: Entdecken Sie Lissabon

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Traumstadt Lissabon: Wer einmal Portugals romantische Hauptstadt gesehen hat, möchte immer wieder dorthin zurück.

Atemberaubende Ausblicke, süße Leckereien und ein reges Nachtleben: Lissabon gilt als Sehnsuchtsort Europas. Sein nostalgischer Charme zieht jeden in seinen Bann.

Wer einmal in Lissabon war, möchte immer wieder hierhin zurück. Die nostalgische Hafenstadt am Tejo verzaubert mit romantischen Gassen, südländischem Charme und einem ganz besonderen Licht, das der Stadt einen zauberhaften Glanz verleiht. 

Lissabon: Hügelige Hafenstadt mit nostalgischem Charme

Ein Spaziergang durch Lissabon versetzt Sie in vergangene Zeiten zurück: romantische Stadthäuser in zarten Pastelltönen, historische Prachtbauten, geschmückt mit reich verzierten Azulejos - den berühmten Fliesen. Um in der hügeligen Stadt nicht aus der Puste zu kommen, sollten Sie auf Ihrer Sightseein-Tour unbedingt die Straßenbahn nutzen: Diehistorischen, gelben Trams ("Eléctrico") sind teilweise über hundert Jahre alt und prägen das Lissaboner Stadtbild. Zwischen Ober- und Unterstadt verkehren außerdem drei Schrägaufzüge (Kabelbahnen) sowie ein historischer Aufzug, die Sie nicht verpassen dürfen. 

Lissabons Altsdat ist überschaubar, deshalb eignet sich diese wunderbare Stadt hervorragend für einen Wochenendtrip oder als Ausflugsziel auf Ihrer Portugal-Reise. Das berühmteste Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt finden Sie am Ufer des Tejo, den Torre de Belém. Gleich in der Nähe lohnt sich ein Abstecher zum Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymuskloster). Beide Bauwerke wurden im manuelinischen Stil erbaut und gehören heute zum Weltkulturerbe.

Das Ausgehviertel Bairro Alto erwacht erst gegen 21 Uhr zum Leben: Dann öffnen hier unzählige kleine Bars, Clubs und Restaurants. Musik dringt bis auf die Gassen vor, wo sich Feierlustige bei einem Glas Rotwein niederlassen.

In Alfama, Lissabons ältesten Stadtteil, gelangen Sie über Kopfsteinpflaster und engen Gassen zum Castelo de São Jorge. Hier erwartet Sie ein atemberaubender Blick - vermutlich der beste Aussichtspunkt für Fotografen. Abends gehört in Alfama der Fado zum Pflichtprogramm: Wer bei gedämpftem Licht einem Fado-Sänger lauscht, kommt der portugiesischen Seele ganz nahe. Der Fado verzaubert mit seinem melancholischen Blues - Lissabon gilt als Zentrum dieses wehmütigen Gesangs. 

Besuchen Sie Lissabon - in Portugals Hauptstadt erwarten Sie viele zauberhafte Hotels. (Partnerlink)

Portugiesische Spezialitäten: Süße Törtchen und herzhafte Fischgerichte

Weit weniger wehmütig geht es tagsüber zu: Kein Besucher darf Lissabon verlassen, ohne seine berühmten Pateis de Nata vernascht zu haben. Diese süßen Blätterteigtörtchen, gefüllt mit weicher Vanillecreme, zergehen förmlich im Mund. Im Stadtteil Belém liegt die wohl bekannteste Pasteis-Bäckerei, die Confeitaria Pastéis de Belém. Hier sollen die süßen Törtchen erfunden worden sein. Stellen Sie sich also besser auf eine lange Schlange ein - Ihr Gaumen wird es Ihnen danken. 

Abends treffen sich "Lisboetas" und Touristen in kleinen, romantischen Restaurants. Hier genießen die Einheimischen gerne ihren geliebten Bacalhau (Stockfisch) - in allen Variationen. Unbedingt probieren sollten Sie den Bacalhau à brás, Stockfisch mit Kartoffeln, oder den berühmtem Lissaboner Fischeintopf Cataplana. 

Lissabon: Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Lissabon ist September. Die Touristenströme lassen dann wieder nach und Sie genießen diese herrliche Metropole bei angenehm warmen Temperaturen. Durch seine Lage direkt am Meer herrscht in der Hauptstadt generell ein starker maritimer Einfluss: Die Sommer sind deshalb nicht zu heiß und die Winter angenehm mild. Durch den kühlen Kanarenstrom hüllt sich die Hafenstadt aber auch im Sommer häufig in Küstennebel.

Oder soll die Reise woandershin gehen? Finden Sie hier eine Übersicht über unser Städtereisen-ABC

Alle Infos zu Lissabon

Lissabon ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Portugals. Sie liegt an der Flussmündung des Tejo.

Einwohnerzahl: rund 531.000

Flughafen: Aeroporto de Lisboa-Portela (LIS)

Kultur: Fado (melancholischer Gesang mit Gitarre; Sänger treten in Restaurants auf), Azulejos (bemahlte Fliesen)

Kulinarische Genüsse auf portugiesisch: Pateis de Belem / Pateis de Nata (Blätterteigtörtchen mit Vannillecreme), Ginjinha (Kirschlikör), Galao (Milchkaffee), Bacalhau à brás (Stockfisch mit Kartoffeln), Cataplana (Fischeintopf), Caldo Verde (Gemüsesuppe mit Wurst)

Sightseeing-Highlights: Torre de Belém, Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymuskloster), Castelo de Sao Jorge, Kathedrale (Sé)

Aussichtspunkte: Miradouro São Pedro de Alcântara (Bairro Alto), Convento Nossa Senhora da Graça (Sonnenuntergang), Miradouro de Santa Luzia (Blick über Alfama und den Tejo), Vasco-da-Gama-Turm

Großes Angebot für wenig Zeit: Städtereisen boomen

Von Andrea Stettner

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser