Reise: Top 10 - Städte der Taschendiebe

+
Urlauber sind beliebte Opfer von Taschendieben.

Geldbörse futsch und Pass weg - schnell verwandelt sich ein schöner Urlaub in einen Alptraum. Langfinger gibt's überall, doch in einigen europäischen Städten sind Urlauber häufiger Opfer.

Nirgendwo wird geklaut wie in Barcelona. Barcelona ist Europas Hauptstadt der Langfinger, gefolgt von Rom und Paris. Insgesamt hat Südeuropa eindeutig die Nase vorn was die Wahrscheinlichkeit anbetrifft, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden: Sieben der zehn gefährlichsten Orte liegen in Spanien, Italien, Portugal und Griechenland.

Top 10 - Die Haupstädte der Langfinger

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

Das Online-Reiseportal TripAdvisor hat aus den Millionen authentischen Erfahrungsberichten und Meinungen herausgefiltert, wo die Reisenden am häufigsten beklaut wurden. Ausgewertet wurden alle Bewertungen von Januar bis Anfang September 2010.

Hier wird in Europa am häufigsten geklaut:

  • 1. Barcelona, Spanien
  • 2. Rom, Italien
  • 3. Paris, Frankreich
  • 4. Madrid, Spanien
  • 5. Athen, Griechenland
  • 6. Prag, Tschechien
  • 7. Costa Blanca, Spanien
  • 8. Lissabon, Portugal
  • 9. Teneriffa, Spanien
  • 10. London, Großbritannien

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser