Ein Frühling voller Abenteuer in Spanien

+
Hoch hinaus: Der Frühling eignet sich in Spanien besonders gut für Sport aller Art

Madrid - Sich beim Paragliden frei wie ein Vogel klettern, beim Raften Wildwassern hinabstürzen - Spanien ist ein hervorragendes Reiseziel für Abenteuersportarten.

Und der beste Zeitpunkt dafür ist jetzt im Frühjahr. In diesen Monaten kehrt die Sonne und mit ihr die milden Temperaturen zurück. Die einsetzende Schneeschmelze lässt die Flüsse stark anschwellen.

Zu dieser Jahreszeit vervielfachen sich die Sportmöglichkeiten im ganzen Land, von Norden bis Süden, von den Pyrenäen bis zu den Kanarischen Inseln. Dem Urlauber bleibt nur die Qual der Wahl.

Hier nur einige der vielen Möglichkeiten, die Spanien seinen Gästen bietet: Rafting, Paddeln und Kajak in den Wildwasserläufen der Pyrenäen von Katalonien und Aragon. Klettern und alpines Wandern in den Regionen des Grünen Spaniens. Tauchen in so schönen Gebieten wie Cabo de Gata in Almería.

Eine weitere Möglichkeit ist das Höhlenwandern, beispielsweise in Kantabrien. Wer noch größere Herausforderungen sucht, setzt auf Drachenfliegen, Paragliden, Ultraleichtflugzeuge, Ballonflüge oder einen freien Fall mit dem Fallschirm.

Abenteuer in Spanien

Einige Unternehmen bieten kombinierte Programme zur Ausübung mehrere Sportarten an. Das Risiko ist immer kontrolliert, denn die Sicherheitsvorschriften werden peinlich genau eingehalten und die Überwachung durch Fachleute ist garantiert.

Auch die Umweltverträglichkeit der angebotenen Aktivitäten ist ein wichtiger Gesichtspunkt des Abenteuersports in Spanien.

Quelle: www.spain.info

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser