Meereswelt ohne Orcas

Seaworld plant neuen Park in Abu Dhabi

+
Im Haifischtunnel der Seaworld schwimmen die Räuber der Meere über den Köpfen der Besucher hinweg. Foto: SeaWorld® San Diego/Mike Aguilera

Schon seit Jahren wird Seaworld für seine Orca-Zucht zu Showzwecken stark kritisiert. Nun zieht der Veranstalter Konsequenzen und stellt sein Programm um. Ozean-Fans können sich trotzdem freuen - in Abu Dhabi entsteht bald ein neuer Themenpark.

Abu Dhabi (dpa/tmn) - Seaworld plant einen Themenpark im Emirat Abu Dhabi. Er soll ein riesiges Aquarium, ein Meeresforschungszentrum und weitere Attraktionen bieten. Die Eröffnung ist 2022 geplant.

Es wird der erste Seaworld-Park sein, in dem es keine Orcas gibt, wie Seaworld mitteilt. Die Zucht der Schwertwale zu Showzwecken wurde von Tierschützern immer wieder kritisiert. Im März 2016 hatte Seaworld angekündigt, das Programm einzustellen. Der neue Park entsteht auf Yas Island in Zusammenarbeit mit Miral. Das Unternehmen hat bereits drei Themenparks auf der Insel entwickelt: Ferrari World, Yas Waterworld und einen Warner-Bros-Park.

Mitteilung von Seaworld

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser