Selbst im Urlaub wird gearbeitet

+
Nicht alle Deutschen lassen im Urlaub alles hinter sich. Viele arbeiten.

Nürnberg - Urlaub ja, faulenzen nein. Fast ein Drittel aller Deutschen verbringt den diesjährigen Sommerurlaub nicht auf dem Liegestuhl und erledigt stattdessen anstehende Aufgaben.

Ihr sprichwörtlicher Fleiß scheint den Deutschen auch im Urlaub nicht abhanden zu kommen. In einer Umfrage von Immowelt.de gaben 29,9 Prozent der Befragten an, in ihrem diesjährigen Urlaub nicht den Müßiggang zu pflegen, sondern vielmehr die Zeit zu nutzen, um diverse Dinge zu erledigen.

Hoch im Kurs steht der Umzug in ein neues Domizil: Jeder zehnte Befragte nutzt seinen diesjährigen Sommerurlaub, um umzuziehen. Renovierungsarbeiten stehen bei sechs Prozent auf dem Programm, während sich 13,4 Prozent um liegengebliebene Aufgaben kümmern wollen.

Insgesamt werden knapp 60 Prozent der Befragten ihren Urlaub zu Hause verbringen. Während die Arbeitseifrigen den Liegestuhl dann nur von weitem sehen, geben sich 29,4 Prozent dem süßen Nichtstun hin. Neben Faulenzen oder Ausflüge in die nähere Umgebung steht für sie nichts weiter auf dem Programm als totale Erholung. Die suchen auch die 40,7 Prozent, die in ihrem Urlaub verreisen werden.

Die Ergebnisse der Umfrage im Detail: Wie verbringen Sie Ihren Sommerurlaub 2009?

>>> Ich fahre weg und lasse alles hinter mir - 40,7%

>>> Ich bleibe zu Hause und faulenze - 14,8%

>>> Ich mache Ausflüge in die Umgebung - 14,6%

>>> Ich erledige liegengebliebene Aufgaben - 13,4%

>>> Ich nutze den Urlaub für einen Umzug - 10,6%

>>> Ich renoviere meine Wohnung - 5,9%

An der Umfrage haben sich im Juli 2009 über 1.060 Personen beteiligt, die auf Immowelt.de nach der passenden Immobilie gesucht haben.

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser