Skiurlaub an Silvester: Talabfahrt "gut"

+
Pulverschnee an Silvester: Bis ins Tal hinunterwedeln.

Kaltes Wetter und Schnee - der Schneebericht läßt die Herzen der Skifans höher schlagen: Im Mittelgebirge, Riesengebirge und natürlich den Alpen sind Abfahrten bis ins Tal möglich. 

Wie schon über Weihnachten sorgt das klirrend kalte Wetter auch zum Jahreswechsel für beste Bedingungen in fast allen Wintersportregionen.

Talabfahrten möglich sind nach Angaben des Clubs von der Rhön und dem Bayerischen Wald über Schwarzwald, Sauerland und Harz bis hin zum Erzgebirge und Thüringer Wald. In den bayerischen Alpen kommen mehrere Skigebiete auf Schneehöhen von 1,30 Meter und mehr. Dazu zählen neben der Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen auch Reit im Winkl mit der Winklmoosalm, der Hochfelln im Chiemgau und Ruhpolding.

ADAC Skipisten Test 2010: Die Tops und Flops

ADAC Skipisten Test 2010: Die Tops und Flops

Noch mehr Schnee liegt in anderen Alpenregionen. In Frankreich übertreffen Flaine in Hochsavoyen und Isola 2000 in den Seealpen die Zwei-Meter-Marke. Von guten Bedingungen spricht der ADAC in Italien, von “hervorragenden“ Verhältnissen in Österreich. Spitzenreiter bei den Schneehöhen ist zum Jahreswechsel mit 3,40 Meter das Val di Sole im Trentino in Norditalien. In der Schweiz sorge fester Altschnee ebenfalls “für reichlich Pistenspaß“. Dort wie in den anderen Skiregionen der Alpenländer seien auch Talabfahrten meist möglich.

dpa

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser