Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Naturschnee in Sicht

Sonne und Schnee locken Wintersportler ins Erzgebirge

Wenn im Erzgebirge Schnee liegt, ist die Gegend ein herrliches Skigebiet. Foto: Jan Woitas
+
Wenn im Erzgebirge Schnee liegt, ist die Gegend ein herrliches Skigebiet.

Sonnenschein, Frostgrade und künstlicher Schnee sorgen im Erzgebirge für ein fast perfektes Wintersportwetter. Und die Aussichten sind gut: In der nächsten Woche soll der Winter mit Macht kommen.

Oberwiesenthal - Schnee und zeitweise Sonnenschein locken derzeit Wintersportler auf die Hänge des Erzgebirges. «Es ist richtig Winter», sagte der Chef vom Ski-Hang in Holzhau, Alexander Richter. «Es sei ganz schön Betrieb.

Einige Besucher hätten am Wochenende im Liegestuhl den Sonnenschein genossen, Maschinen in den vergangenen Tagen eine Schneedecke von etwa 30 bis 50 Zentimetern auf den Hang gezaubert. «Das hält eine Weile.»

Laut Deutschem Wetterdienst in Leipzig ist inzwischen sogar Naturschnee in Sicht. «Die Luftströmung dreht auf Nord», sagte der Meteorologe vom Dienst, Florian Engelmann. «Der Winter kommt und er kommt mit einigem Schnee.» Nach zunächst milderen Temperaturen, Regen und Wind werde er in diesen Tagen in den Bergen niedergehen. Die Schneefallgrenze sinke auf 600 bis 800 Meter. Ab Mittwoch oder Donnerstag werde das gesamte Land in Weiß gehüllt sein.

Laut Tourismusverband kommt das Wetter gerade zur richtigen Zeit. «Die Leute wollen jetzt wissen, ob sie während der Winterferien im Februar mit Schnee rechnen können», sagte Verbandschefin Veronika Hiebl. «Da ist es gut, wenn Schnee liegt.»

dpa

Kommentare